+
Der Bohrturm wird wohl noch bis über Weihnachten stehen. 

Abgelenkter Bohrpfad nötig

Geothermie: Rohr geht nicht mehr raus - 3 Millionen Euro Schaden

  • schließen

Holzkirchen - Geothermie-Projekt: Weil der feststeckende Rohrstrang nicht mehr rausgeht, ist nun eine abgelenkte Bohrung nötig. Der Schaden liegt bei  über drei Millionen Euro. 

Jetzt steht es endgültig fest. Und Albert Götz, Geschäftsführer der Geothermie Holzkirchen GmbH, ist trotz allem froh, endlich Gewissheit zu haben: „Der untere Teil des Rohrstranges wird nicht mehr rausgehen“, erklärt er. Das heißt: Ein etwa 1000 Meter langes Rohr steckt nun für immer auf dem Geothermie-Bohrplatz in der Alten Au fest. Die Folge: „Auch bei der zweiten Bohrung wird es nun einen Sidetrack geben“, sagt Götz. Die Kosten für diesen abgelenkten Bohrpfad, der nun in 2500 Metern Tiefe von der Unfallstelle weg erfolgen soll, belaufen sich auf insgesamt über drei Millionen Euro, schätzt er. Denn auch die steckengebliebenen Teile müssten nun ersetzt werden. „Und das ist wohl noch nicht das Ende der Fahnenstange.“ Will heißen, die Kosten könnten eventuell wachsen. Immerhin: „Aus jetzigem Kenntnisstand ist das ein Versicherungsfall“, meint Götz.

Wie berichtet, steht die zweite Geothermie-Bohrung seit Anfang September still, weil sich ein Rohrgestänge in einer Tiefe von etwa 2500 Metern verhakt hatte. Die oberen Teile konnte man entfernen, den unteren nicht, wie nun herauskam. Schon bei der ersten Bohrung waren Probleme aufgetaucht. Damals stieß man auf eine Gasblase und musste über einen Sidetrack ausweichen. Schon damals sprang die Versicherung für den Schaden in Millionenhöhe ein.

Auch den Zeitplan wirbelt der Vorfall durcheinander. Götz rechnet damit, erst Anfang Dezember fündig zu werden. Bis dann alle Tests abgeschlossen sind, könne es bis ins neue Jahr dauern. Ursprünglich sollte die zweite Bohrung im Oktober fertig sein. „Ich gehe davon aus, dass wir noch mit dem Bohrturm Weihnachten feiern.“ Dieser könne erst Anfang 2017 abgebaut werden. Das Gesamtprojekt sei deshalb aber nicht in Gefahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

Skifahrer pöbelt im Reisebus - und muss aussteigen
Holzkirchen - Einen Skiausflug in den Bergen nutzte ein 28-jähriger Franke, um kräftig dem Alkohol zuzusprechen. Weil er bei der Rückfahrt im Reisebus pöbelte, setzte …
Skifahrer pöbelt im Reisebus - und muss aussteigen
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
München - Ein kurioser Unfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde, ereignete sich auf der A8: Ein Auto hat fliegend ein anderes „überholt“.
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Frau wirft Brotmesser auf Lebensgefährten
Holzkirchen - Sie stritten ums Geld - und sie geriet dabei derart in Rage, dass sie ein Messer auf ihren Lebenspartner warf. Prompt fand das Messer sein Ziel. Ein …
Frau wirft Brotmesser auf Lebensgefährten
Hier braucht man einen dicken Geldbeutel
Holzkirchen – Die Lage ist gut, die Ausstattung gehoben: In Holzkirchen auf dem Gelände der ehemaligen Schreinerei Vogl, entstehen derzeit drei große Häuser mit …
Hier braucht man einen dicken Geldbeutel

Kommentare