+
Die Fackel leuchtet: An der Geothermie-Bohrstelle wird Gas kontrolliert abgefackelt.

Geothermieprojekt in Holzkirchen

Gasfackel erleuchtet den Bohrplatz

Holzkirchen - Vor allem nachts bietet die Geothermie-Bohrstelle in Holzkirchen derzeit einen spektakulären Anblick: Neben dem fast 60 Meter hohen Bohrturm leuchtet eine Gasfackel. Sie hat eine wichtige Aufgabe.

Die Geothermiebohrung in Holzkirchen kommt voran. „Wir sind voll im Zeitplan und haben bereits 4180 Meter an Tiefe erreicht“, informiert Albert Götz, Leiter der Gemeindewerke Holzkirchen, in einer Pressemitteilung. 

An der Bohrstelle in der Alten Au ist derzeit immer wieder Fackelschein zu beobachten. Der Grund: Es wurden gashaltige Schichten durchbohrt. „Wir wussten, dass sich in diesen Schichten Sandsteinlinsen befinden, die auch mit Gas gefüllt sein können“, erklärt Geologe Dr. Klaus Dorsch vom Planungsbüro Erdwerk: „Dieses Gas wird nun an der Bohrplatzfackel kontrolliert abgefackelt.“ Gerade nachts sei der Lichtschein der Gasfackel weithin sichtbar. Ein Bild, an das sich einige Holzkirchner noch aus den 1970er- und 80er-Jahren erinnern, meint Götz: von den Erdöl-Tiefenbohrungen.

Die Reise in die Tiefe begann wie berichtet Ende Januar. Mit der Bohrung hoffen die Gemeindewerke, in wasserführenden Erdschichten in 5000 Meten Tiefe auf 140 Grad heißes Wasser mit einer Schüttung zwischen 65 und 80 Litern pro Sekunde zu stoßen. Diese Energiequelle soll künftig Wärme und Strom produzieren. Für die erste Bohrung stellte die Marktgemeinde knapp elf Millionen Euro aus dem Haushalt zur Verfügung. Geht alles glatt und bestätigen sich die Erwartungen, kann die zweite Phase des Projekts starten, mit dem Bau des Kraftwerks. Es soll bis Ende 2017 am Netz sein, um den optimalen EEG-Vergütungssatz abgreifen zu können. Finanziert werden soll die zweite Projektphase über ein Darlehen in Höhe 28,6 Millionen Euro, das ein Bankenkonsortium zur Verfügung stellt. 

mm

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

Skifahrer pöbelt im Reisebus - und muss aussteigen
Holzkirchen - Einen Skiausflug in den Bergen nutzte ein 28-jähriger Franke, um kräftig dem Alkohol zuzusprechen. Weil er bei der Rückfahrt im Reisebus pöbelte, setzte …
Skifahrer pöbelt im Reisebus - und muss aussteigen
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
München - Ein kurioser Unfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde, ereignete sich auf der A8: Ein Auto hat fliegend ein anderes „überholt“.
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Frau wirft Brotmesser auf Lebensgefährten
Holzkirchen - Sie stritten ums Geld - und sie geriet dabei derart in Rage, dass sie ein Messer auf ihren Lebenspartner warf. Prompt fand das Messer sein Ziel. Ein …
Frau wirft Brotmesser auf Lebensgefährten
Hier braucht man einen dicken Geldbeutel
Holzkirchen – Die Lage ist gut, die Ausstattung gehoben: In Holzkirchen auf dem Gelände der ehemaligen Schreinerei Vogl, entstehen derzeit drei große Häuser mit …
Hier braucht man einen dicken Geldbeutel

Kommentare