Aus dem Polizeibericht

Großer Sachschaden und Verkehrsbehinderungen: Skoda gerät in Gegenverkehr

Glück im Unglück hatte ein 36-Jähriger aus Vaterstetten bei einem Unfall am Sonntag. Mit seinem Skoda geriet er auf die Gegenfahrbahn und krachte in ein Auto. Doch er blieb unverletzt.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 14.00 Uhr auf der B 13 zwischen Holzkirchen und Sachsenkam. Ein 36-jähriger Vaterstettener fuhr mit seinem Skoda Octavia in Richtung Holzkirchen. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er laut Polizeiangaben aus Unachtsamkeit nach links von seiner Fahrbahn ab und geriet auf die Gegenspur. Ein entgegenkommender Pkw konnte noch ausweichen. Der dahinter fahrende 51-Jährige aus Reichersbeuern versuchte mit seinem Renault zwar noch auszuweichen, konnte einen Frontalzusammenstoß aber nicht mehr verhindern. 

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall keiner der Insassen verletzt, da die Fahrzeuge eher seitlich aneinander abprallten, meldet die Polizei. Die beiden Pkws waren nicht jedoch mehr fahrbereit. Es entstand vermutlich bei beiden Fahrzeugen Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 22.000 Euro geschätzt.

Die B13 musste für die Bergung und Reinigung teilweise komplett gesperrt werden, weshalb es zu Verkehrsbehinderungen kam.

fp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Park für die letzte Ruhe: Friedhof an der Thanner Straße wird vergrößert
Der Friedhof an der Thanner Straße in Holzkirchen wächst – und bekommt endlich eine Aussegnungshalle. Die Bauarbeiten sind voll im Gange. Der Abschluss des …
Ein Park für die letzte Ruhe: Friedhof an der Thanner Straße wird vergrößert
Kein Kies zu holen in der Kiesgrube
Erheblicher Sachschaden ist durch einen Einbruch in einer Kiesgrube bei Otterfing entstanden. Dabei war dort gar keine Beute zu holen.
Kein Kies zu holen in der Kiesgrube
Das Flaggschiff nimmt Kurs
Die vhs Holzkirchen-Otterfing, die größte Volkshochschule im Landkreis, hat bei ihrer Mitgliederversammlung einen Grundsatzbeschluss pro Zusammenschluss gefällt. So soll …
Das Flaggschiff nimmt Kurs
Nach kurzfristigem Meineke-Abschied: Das sagen Nachfolgerin und Bürgermeister
Das neue Schuljahr ist an den Grundschulen in Warngau und Wall mit einem überraschenden Wechsel gestartet. Simone Brendel hat als kommissarische Rektorin übernommen.
Nach kurzfristigem Meineke-Abschied: Das sagen Nachfolgerin und Bürgermeister

Kommentare