+
Promibonus: Der Schauspieler Heino Ferch ist mit seiner Frau Marie-Jeanette und Tochter Ava zum Polo-Turnier nach Thann gekommen.

Schauspieler schafft es mit seinem Team ins Finale

Heino Ferch bei Poloturnier

  • schließen

Thann - Promi trifft Pferd: Auch der deutsche Schauspieler Heino Ferch ist mit seiner Frau Marie-Jeanette und Tochter Ava zum Polo-Turnier nach Thann angereist.

Der 51-jährige Star hat es laut Veranstalter Christopher Kirsch mit seinem Team – unterstützt von Neffe Nicklas Steinle – sogar ins Finale geschafft. „Die Resonanz war sehr gut“, sagt Kirsch. „Polo ist immer mehr ein Thema.“ So stürmten am Wochenende rund 2000 Besucher auf das Geläuft des Polo Clubs Bayern, wo die Turnierserie „German Polo Tour“ startete. Auch ein Fernsehteam aus London tummelte sich auf dem Platz.

Acht international gemischte Teams à vier Personen und gut 160 Pferde waren mit am Start. Darunter einige Ersatztiere. „Die Spieler springen sogar während dem Spiel auf ein neues Pferd.“ Polo hat in Thann eine lange Tradition. Laut Kirsch fand dort erstmals 1972 ein Turnier statt. „Als Zwölfjähriger war ich als Fahnenjunge dabei“, erinnert er sich. Kirsch spielte mit seinem Team jetzt um Platz drei. Eine Zitterpartie: Denn ein Spieler aus seiner Mannschaft trat geschwächt an, nachdem er vom Pferd gestürzt war. (mar)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Wahl im Landkreis Miesbach live im Ticker: SPD-Urgestein analysiert schonungslos
Die Ergebnisse in den Gemeinden des Landkreises Miesbach sind ausgezählt. Wie dieses ausgefallen sind, lesen Sie hier. Auch einige Reaktionen der Kommunalpolitiker sind …
Die Wahl im Landkreis Miesbach live im Ticker: SPD-Urgestein analysiert schonungslos
Reiche musikalische Ernte
Gleich zwei renommierte Gruppen  spielten beim Volksmusikabend in Warngau auf. Stimmungsvolle Stunden fürs Herz und für „guade Ohrwaschl“.
Reiche musikalische Ernte
Streit um 30er-Zone: Fußgänger hält Autofahrer an - und schlägt zu
Kaum zu glauben: In Holzkirchen hat ein Fußgänger einen Autofahrer angehalten - und durchs geöffnete Seitenfenster zugeschlagen.
Streit um 30er-Zone: Fußgänger hält Autofahrer an - und schlägt zu
Katastrophenschutzübung bei Holzkirchen: 200 Rettungskräfte probten Einsatz bei Horrorunfall
Im Raum Holzkirchen läuft derzeit eine Großübung. Mehrere Rettungsorganisationen sind beteiligt.
Katastrophenschutzübung bei Holzkirchen: 200 Rettungskräfte probten Einsatz bei Horrorunfall

Kommentare