+

Polizei erwischt zwei Mädchen

Gefährliche Abkürzung über die Gleise

  • schließen

Holzkirchen - Diese Abkürzung hätte fatale Folgen haben können: Zwei Mädchen, zwölf und 13 Jahre alt, wollten am Sonntagnachmittag vom Holzkirchner Bahnhof direkt über mehrere Bahngleise heimwärts marschieren.

Eine Streife der Holzkirchner Polizei hielt die Kinder davon ab, „gerade noch rechtzeitig vor einfahrenden Zügen der Bayerischen Oberlandbahn“, wie es im Pressebericht der Polizei heißt.

Gegen 16.30 Uhr am Faschingssonntag war der Streife nach eigenen Angaben eine Gruppe Kinder im Bahnhofsbereich aufgefallen. Zwei Mädchen schickten sich an, eine Abkürzung nach Hause zu nehmen.

Wie die beiden später zu Protokoll gaben, sei es in ihren Augen unnötig, die Bahnhofsunterführung zu nutzen und damit eine längere Wegstrecke in Kauf zu nehmen. Die Beamten bremsten die zwei Mädchen rechtzeitig, bevor diese die Gleise betreten konnten und sich damit einer Gefahr ausgesetzt hätten. 

Weitere Folgen hatte der Vorfall nicht, laut Polizei kam es zu keiner Beeinträchtigung oder gar Gefährdung des Bahnverkehrs. Die beiden Mädchen mussten sich eine Belehrung der Polizei gefallen lassen. Zudem wurden die Eltern verständigt. (avh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Gute Nachrichten aus der Klasse 3c an der Holzkirchner Grundschule 1 an der Baumgartenstraße: Die 25 Kinder bekommen bis Schuljahresende noch eine eigene Klassenlehrerin.
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Ein Leben ohne Auto war für Josef Nürnberger (93) lange Zeit undenkbar. Vor einem Jahr hat der Miesbacher die Schlüssel an den Nagel gehängt - und sein Fahrzeug …
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Vor Kurzem legte eine Rentnerin (76) eine Chaosfahrt quer durch Miesbach hin. Seitdem wird das Thema intensiv diskutiert. Unsere Recherche endet mit einem …
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Jugendliche aus aller Welt pflanzen mehrere 1000 Bäume
Sie kamen aus aller Herren Länder und buddelten für den guten Zweck in den Landkreisen Miesbach und Tölz: Jetzt wurde das Holzkirchner Projekt ausgezeichnet. Zu recht.
Jugendliche aus aller Welt pflanzen mehrere 1000 Bäume

Kommentare