+

Polizei erwischt zwei Mädchen

Gefährliche Abkürzung über die Gleise

  • schließen

Holzkirchen - Diese Abkürzung hätte fatale Folgen haben können: Zwei Mädchen, zwölf und 13 Jahre alt, wollten am Sonntagnachmittag vom Holzkirchner Bahnhof direkt über mehrere Bahngleise heimwärts marschieren.

Eine Streife der Holzkirchner Polizei hielt die Kinder davon ab, „gerade noch rechtzeitig vor einfahrenden Zügen der Bayerischen Oberlandbahn“, wie es im Pressebericht der Polizei heißt.

Gegen 16.30 Uhr am Faschingssonntag war der Streife nach eigenen Angaben eine Gruppe Kinder im Bahnhofsbereich aufgefallen. Zwei Mädchen schickten sich an, eine Abkürzung nach Hause zu nehmen.

Wie die beiden später zu Protokoll gaben, sei es in ihren Augen unnötig, die Bahnhofsunterführung zu nutzen und damit eine längere Wegstrecke in Kauf zu nehmen. Die Beamten bremsten die zwei Mädchen rechtzeitig, bevor diese die Gleise betreten konnten und sich damit einer Gefahr ausgesetzt hätten. 

Weitere Folgen hatte der Vorfall nicht, laut Polizei kam es zu keiner Beeinträchtigung oder gar Gefährdung des Bahnverkehrs. Die beiden Mädchen mussten sich eine Belehrung der Polizei gefallen lassen. Zudem wurden die Eltern verständigt. (avh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

35 Asylbewerber ziehen in die alte Polizeiwache
18 Monate nach Auszug der Holzkirchner Gesetzeshüter füllt sich das ehemalige Polizeigebäude in der Frühlingstraße wieder mit Leben. Im Februar werden 35 Asylbewerber …
35 Asylbewerber ziehen in die alte Polizeiwache
Neue Kiesgrube in Kreuzstraße - Gemeinde willigt ein
Das schmeckt nicht jedem: In Kreuzstraße soll bald wieder Kies abgebaut werden - auf einem insgesamt 3 Hektar großem Areal, bis 2032 und direkt neben dem Bartewirt. 
Neue Kiesgrube in Kreuzstraße - Gemeinde willigt ein
Magdalena aus Holzkirchen
Noch schläft sie selig mit ihrem rosa Mützchen. Doch bald geht das Leben los. Jeden Tag ein bisschen mehr. Wir begrüßen Magdalena aus Holzkirchen - ein Weihnachtsbaby.
Magdalena aus Holzkirchen
BMW von Münchnerin (48) in Roggersdorfer Straße angefahren
Der Unfall passierte irgendwann im Verlauf den Montags. Der Verursacher rammte den BMW und flüchtete. Es entstand ein Schaden von 500 Euro.
BMW von Münchnerin (48) in Roggersdorfer Straße angefahren

Kommentare