+
Ministerin wird Lehrerin: Ilse Aigner gab gestern im Privatgymnasium eine politische Nachhilfe-Stunde. Zu den Zuhörern zählten auch (hinten v. l.) Bernd Dietrich sowie die beiden Schulleiter Dorothee und Heribert Zimmermann.

Ilse Aigner besucht Privatgymnasium

Nachhilfe von der Ministerin 

Holzkirchen - Politik ist langweilig, öde und hat mit einem jungen Menschen nichts zu tun. Ein Vorurteil, das Wirtschaftsministerin Ilse Aigner am Montag in Holzkirchen in einen Nahkampf verwickelte.

Im Privatgymnasium Holzkirchen erklärte die 51-jährige Politikerin zwei Dutzend Elftklässlern, wie parlamentarische Arbeit funktioniert und wie sich junge Menschen in politische Entwicklungen einbringen können. 

Der Besuch der prominenten Stimmkreis-Abgeordneten war eingebettet in den bayernweiten „Tag der Freien Schulen“. Im ganzen Freistaat schwärmten 135 Abgeordnete an Privatschulen aus, um dort durch anschauliches Beispiel und beherzte Rede junge Menschen für Politik zu interessieren.

Da Holzkirchen im Stimmkreis Aigners liegt, bekamen die Elftklässler unverhofft eine Unterrichtsstunde der stellvertretenden Ministerpräsidentin Bayerns geschenkt. Die Jugendlichen waren vorbereitet: Mit Klassleiter Christian Lekebusch hatten sie sich im Vorfeld einige Fragen an die Nachhilfe-Lehrerin überlegt.

 „Dass Ilse Aigner in unserer Schule vorbeischaut und eine ganze Unterrichtsstunde übernimmt, das ist schon ein Adelsschlag für uns“, freute sich Schulleiter Heribert Zimmermann. Er hatte mit seiner Frau Dorothee vor zwei Jahren die Führung der Privatschule übernommen, nachdem der langjährige Schulleiter Bernd Dietrich zum bayerischen Privatschulverband gewechselt war, dem er seitdem als Präsident vorsteht. Dietrich war anlässlich des Ministerinnen-Besuchs in neuer Funktion an die alte Wirkungsstätte zurückgekehrt. (avh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So lief der Kuhglocken-Prozess: Nachbar will Kühe von der Weide klagen - Kein Urteil
Die Kuhglocken musste Bäuerin Regina Killer ihren Tieren schon abnehmen. Jetzt will ihr Nachbar ganz die Weidehaltung verbieten lassen und verklagt die Gemeinde gleich …
So lief der Kuhglocken-Prozess: Nachbar will Kühe von der Weide klagen - Kein Urteil
Gemeinde wegen Kuhglocken angeklagt: Bürgermeister fürchtet Präzedenzfall
Ein Anwohner einer Viehweide will alle Kühe von der Weide klagen. Auch die Gemeinde Holzkirchen sitzt auf der Anklagebank. Bürgermeister Olaf von Löwis fürchtet …
Gemeinde wegen Kuhglocken angeklagt: Bürgermeister fürchtet Präzedenzfall
Straße Thann-Lochham gesperrt 
Auf einer Länge von rund 500 Metern lässt die Gemeinde Warngau derzeit die Straße zwischen Lochham und Thann sanieren. Die Vollsperrung wird am Freitag aufgehoben - …
Straße Thann-Lochham gesperrt 
Saftpresse für alle: Geben Sie hier ihre Äpfel ab
Frisch gepresster Saft für Alle - nicht nur für den Verbraucher gut, sondern auch für die Ökologie. Die Saftpresse in Gotzing freut sich über Apfel-Überschuss.
Saftpresse für alle: Geben Sie hier ihre Äpfel ab

Kommentare