+
Das Fest-Bier stellten (v.l.) Brauhaus-Betriebsleiter Roland Pietz, Bürgermeister Olaf von Löwis und Gebietsverkaufsleiter Reiner Bernhard im Rathaus vor. Die Maß kostet 7,50 Euro, die Halbe 3,50 Euro.

Und hier gibt‘s das zu kaufen

1111-Jahr-Feier: So schmeckt das Festbier

Die Marktgemeinde feiert bald ein ungewöhnliches Jubiläum. Dazu gibt‘s ein extra von der König-Ludwig-Brauerei gebrautes Festbioer. Wir haben es schon mal probiert.

Holzkirchen – Wann die Geburtsstunde der Marktgemeinde schlug, ist umstritten. Trotzdem hat man sich im Rathaus auf 1111 Jahre geeinigt – damals wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Grund genug für die Gemeinde, anlässlich des Jubiläums mit der König-Ludwig-Brauerei ein Fest-Bier zu brauen. Dieses wurde jetzt im Rathaus präsentiert.

8000 Liter Bier wurden produziert, glanzfein filtriert und kühl gelagert. Mit 5,5 Prozent Alkohol und einer Stammwürze von zwölf Prozent schmeckt es mild-malzig. Es wurde in Flaschen sowie 50-Liter-Fässer abgefüllt. „Wir haben uns entschieden, ein Bier mit Tradition zu kreieren, ein Spezialbier in Anlehnung an ein Märzen“, erklärt Betriebsleiter Roland Pietz. 

Ab Mitte nächster Woche ist es im Handel (Edeka, Tengelmann und Rewe) oder in Gastronomie-Betrieben (Oberbräu, Terra und Altwirt) erhältlich. „Mir schmeckt es ausgezeichnet“, sagt Bürgermeister Olaf von Löwis. Während der Feier von 14. bis 16. Juli wird das limitierte Bier an acht Stellen ausgeschenkt. „Den Bierpreis haben wir festgelegt. Er liegt mit 7,50 Euro für die Maß sogar unter dem Preis des Frühlingsfestbieres.“ Der halbe Liter kostet 3,50 Euro. Das Etikett zeigt die traditionelle und moderne Seite Holzkirchens: Das Mädchen vom Marktplatz-Brunnen, den grünen Daumen, die alte und neue Kirche St. Josef. „Wir können uns gut vorstellen das Bierlogo für andere Zwecke zu nutzen.“ Übrigens fließt je ein Euro pro Kasten Bier in einen wohltätigen Zweck.

kasu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Die Schüler der Realschule in Holzkirchen müssen vor den Sommerferien doch noch mal zum Unterricht. Die Schule wird nach dem Brand wieder geöffnet. Allerdings …
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Was hat die Gemeinde beim Orts- und Mobilitätskonzept bereits umgesetzt? Der Gemeinderat bekam nun einen Zwischenstandsbericht. 
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Fuchs fraß totes Schaf an
Endlich ist das Rätsel gelöst: Das tote Schaf bei Otterfing wurde von einem Fuchs angefressen. Allerdings erst, nachdem es schon tot war. 
Fuchs fraß totes Schaf an

Kommentare