+
Nie dagewesen: Am Freitag wird die gesamte Münchner Straße zur Fußgängerzone und Fest-Meile. Für die interaktive Karte im Artikel weiter nach unten scrollen.

Große Übersichtskarte, Programm, 

1111-Jahre Holzkirchen: Alle Infos zum Jahrtausend-Fest

  • schließen
  • Klaus-Maria Mehr
    Klaus-Maria Mehr
    schließen

Eine nie dagewesene Party-Meile von Bahnhof bis Marktplatz und drei Tage Fest-Programm (14. bis 16. Juli) rund um den Herdergarten. Holzkirchen erwartet das Jahrtausendfest. Alles, was Sie wissen müssen:

Holzkirchen – Die Fäden der Organisation laufen bei Ewgenia Sabransky im Rathaus zusammen. Seit September 2016 wird geplant. „Dieses Jubiläum wird eine ganz große Nummer“, verspricht Sabransky, „wir haben 111 Attraktionen, da ist für jeden was dabei.“ Über 50 Ehrenamtliche packen bei der Organisation mit an. Was sich nicht bestellen lässt, ist das Wetter. 

Doch selbst wenn es regnet oder schneit, „wir machen das Beste draus“, sagt Sabransky, „die Holzkirchner sind wetterfest.“ Unterschlupf bietet notfalls das Festzelt im Herdergarten. Und auf was freut sich die Chef-Organisatorin am meisten? „Die Bands und Bühnenshows am Samstag – da geht hoffentlich richtig die Post ab.“

1111-Jahre Holzkirchen - das Programm: Und auch wenn sich Chef-Organisatorin Sabransky am meisten auf die tollen Konzerte freut, die 1111-Jahr-Feier in Holzkirchen hat so viel mehr zu bieten. Hier eine Karte mit allen Locations und Sperrungen. Danach das detaillierte Programm, vom Feier-Freitag bis zum historischen Sonntag, vom Festzelt bis zur riesigen historischen Ausstellung über 1111 Jahre Holzkirchen. Schon jetzt lässt sich eins sagen: Die vielen Organisatoren und Helfer haben ein irres Programm auf die Beine gestellt, auf dem jeder Punkt ein eigenes Highlight darstellt:

1111-Jahre Holzkirchen - die große Übersichtskarte:

Der Party-Freitag (14. Juli)

Denkwürdig wird in jedem Fall auch der Festauftakt am Freitag. Vom Bahnhof bis zur Marktplatz-Kreuzung entsteht die längste Fußgängerzone der jüngeren Holzkirchner Geschichte. 

Rabatte, Modenschau, Eröffnung, Parken, Wetter - Alle ausführlichen Infos zur Flaniermeile am Freitag finden Sie hier. 

Die Besucher können dann ab 17 Uhr Mitmachstationen und Gastronomie-Ständen der örtlichen Einzelhändler und Vereine vorbeiflanieren. Kinderschminken, Carrerabahnfahren, Rennfahrer, ein Kletterturm am Bahnhof, eine Modenschau – es wird viel zu entdecken geben. Schon am Bahngleis selbst steht die erste Attraktion: ein fabrikneuer Meridian, frisch auf den Namen Holzkirchen getauft und zur Besichtigung freigegeben.

Wen es unbedingt interessiert: Irgendwo signiert auch der Bachelor. Abends steigen gleich zwei Rockkonzerte: „The Rockable“ bespaßen den Marktplatz, die Holzkirchner R & B und Soulband „Skillgang“ legt auf der Bahnhofsbühne los. Um 24 Uhr ist die Party vorbei.

Der Familien-Samstag (15. Juli)

Am Samstag, 15. Juli, nimmt das Geschehen richtig Fahrt auf. Am Familientag haben Besucher die Qual der Wahl. Angekündigt sind Vorführungen von Schüler- und Jugendgruppen, dazu wieder diverse Stände im Ortskern um den Marktplatz. Kleine Holzkirchner können das Treiben hoch zu Kamel beobachten, sich verzaubern lassen oder in einem Ritterlager hautnah erleben, wie sich das Leben so angefühlt hat im Jahr 906, als Holzkirchen erstmals in einer Urkunde auftauchte. 

Wer tiefer in die Historie eintauchen will, der darf sich auf ein Ausstellungszelt freuen, das einige Dokumente zur Geschichte des Orts zeigt und erklärt. Wie das Ritterlager hat das Zelt an allen drei Festtagen geöffnet. Zum Abschluss des Tages darf zu den Klängen der Band „The Instant Voodoo Kit“ im Festzelt abgetanzt werden. Im Festzelt gibt‘s auch das extra für die 1111-Jahr-Feier gebraute Festbier.

Der historische Sonntag (16. Juli)

Ein Kirchenzug vom Bahnhof zum Herdergarten eröffnet den Sonntag, im Festzelt wird ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Begleitet wird das Tagesprogramm von historischen Führungen und Auftritten der Vereine. Feuerwehr, Polizei und BRK holen ihre alten Einsatzgefährte aus den Depots.

Genau 111 Attraktionen wollen die Organisatoren aus dem Hut zaubern. „Es gibt viel Historisches und Neues zu entdecken“, versprechen Gemeinde, Bürgerstiftung und der Verein Marktleben, die das Fest gemeinsam auf die Beine stellen. Einzelhändler, Vereine, Schulen – alles, was im Ort Rang und Namen hat, beteiligt sich an diesem ungewöhnlichen Jubiläum. „Wir wollen die Geschichte unseres Ortes in die Gegenwart transportieren“, sagt Bürgermeister Olaf von Löwis.

Die Dampflok-Fahrt muss wegen mangelnder Resonanz ausfallen.

Achtung Auofahrer - das sind die Sperren

Für Autofahrer ist die Münchner Straße am Freitag von 13.30 Uhr bis 2 Uhr nachts gesperrt. Bis 24 Uhr präsentieren sich auf dieser Jubiläumsmeile die Einzelhändler des Orts. Unter anderem findet am Marktplatz (vor St. Laurentius) zweimal eine Modenschau statt.

Am Samstag und Sonntag sind nur noch die Straßes vor dem Rathaus bis zur Frühlingstraße gesperrt. Auf weitere Sperrungen der inneren Münchner Straße habe man verzichtet, sagt Eva-Maria Schmitz von der Standortförderung: „Die Bahnbrücke Rosenheimer Straße ist ja noch gesperrt, uns hätte also eine Umfahrung gefehlt.“

Die historische Ausstellung

Klösterlicher Marktplatz: Bis 1803 war Holzkirchen ein grundherrschaftlich dem Kloster Tegernsee zugehöriger Marktflecken, wie auch diese Urkunde von 1443 dokumentiert.

Gemeindearchivar Hans Widmann war fleißig. Er entdeckte nicht nur die besondere Distanz zur Erstnennung Holzkirchens vor 1111 Jahren, sondern hat auch eine historische Ausstellung zusammengestellt, die während des Festwochenendes in einem Zelt zu sehen ist. „Wir lassen Bilder sprechen“, sagt der Archivar.

Die Zeiten ändern sich: Die Zeichnung dokumentiert den Brunnen am Marktplatz um das Jahr 1840.

Erzählt wird die Entstehung des Holzkirchner Wappens und des Bahnhofs. Alte Urkunden und Landkarten lohnen genaues Hinschauen. „Unter anderem geht’s da mal um die Pfändung von Schuldnern und um Straßenzoll.“ Das Richterbuch von 1672 bis 1685 listet alle Untaten der Bürger auf. „Meistens Raufereien“, verrät der Archivar.

Alte Salzstraße: Der Stich von 1780 zeigt, wie wichtig die Straßenverbindung (heute B 13) von Feldkirchen über Holzkirchen bis Tölz bereits im 18. Jahrhundert war. Karte, Urkunde und Zeichnung sind Teil einer historischen Bilderschau, die Hans Widmann für das Jubiläum zusammengestellt hat

Alle Epochen sind vertreten – vom Steinzeitbeil und uralten Skeletten bis zur Elektrifizierung um das Jahr 1895. Speziell am Beispiel des Marktplatzes wird zu erkennen sein, wie schnell der Wandel der Zeiten das Ortsbild ändert. Widmann hat auch alte Einbürgerungs-Urkunden ausgegraben. „Einfach in den Ort ziehen, das ging früher nicht. Man brauchte einen Heimatschein und musste offiziell aufgenommen werden.“ Prominente Holzkirchner Namen tauchen in diesen Akten auf. Und da ist noch die Geschichte der altehrwürdigen Pfarrkirche St. Laurentius. „Die wäre beinahe zur Kathedrale ausgebaut worden.“

Immer noch nicht genug Infos?

Die Digitalausgabe unserer großen Sonderbeilage zur 1111-Jahr Feier finden Sie hier. Darin lesen Sie nicht nur einen spannenden Ausflug über die 1000 Jahre alte Entstehungsgeschichte der Martkgemeinde bis heute und aktuelle Geschichten über Holzkirchen, die Sie garantiert nicht alle kennen, sondern auch eine Detail-Karte über das Festgelände und die Flaniermeile am Freitag auf den letzten vier Seiten des Hefts.

avh/kmm

Weitere Infos gibt‘s auch auf der Gemeinde-Seite.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Defekter Kachelofen: Feuerwehreinsatz in Reihenhaus
Starke Rauchentwicklung in einem Reihenhaus an der Buchenstraße hat am Freitagabend die Feuerwehr Holzkirchen auf den Plan gerufen. Die Bewohner waren nicht zuhause.
Defekter Kachelofen: Feuerwehreinsatz in Reihenhaus
Böse Falle: Männer zaubern Geld aus Papier - und zocken Frau dabei richtig ab
Die Kripo Miesbach hat zwei Männer mit Rollkoffer geschnappt, die unterwegs zu einer Frau waren, um mit Chemikalien Geld aus Papier zu machen. Doch dahinter steckt etwas …
Böse Falle: Männer zaubern Geld aus Papier - und zocken Frau dabei richtig ab
Dauerbaustelle Tieferlegung B318: So hart trifft sie die Geschäftsleute
Die Warngauer Dauerbaustelle bringt die Geschäftsleute im Ort an den Rand des Abgrunds. Drei Stimmen aus der Warngauer Geschäftswelt, die erschrecken.
Dauerbaustelle Tieferlegung B318: So hart trifft sie die Geschäftsleute
Breitband-Masterplan wird vorbereitet
Noch ist Geduld gefragt: Spätestens Mitte Dezember sollen 700 Haushalte in Otterfing Internet-Anschlüsse mit bis zu 50 Mbit/s buchen können. Und schon bereitet die …
Breitband-Masterplan wird vorbereitet

Kommentare