Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten

Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten
+
Kickern und mehr: Seit 25 Jahren fungiert das JUZ als Treffpunkt für viele Jugendliche. In und um die Einrichtung wurde das Jubiläum am Wochenende gefeiert.

Geburtstagsfeier für das JUZ Holzkirchen

25 Jahre Raum zum Ausprobieren

Ein Vierteljahrhundert Jugendarbeit in Holzkirchen – das ist ein guter Grund zum Feiern. Am Wochenende verwandelte sich der Platz vor der Jugendfreizeitstätte (JUZ) im Herdergarten in einen netten Biergarten mit Musik bis in den späten Abend. Am Ende schwang aber auch etwas Wehmut mit: JUZ-Leiterin Tanja Schmuck verlässt die Einrichtung.

Holzkirchen – Seit 25 Jahren wird Jugendarbeit in der Marktgemeinde großgeschrieben. Jugendliche zwischen zwölf und 27 Jahren können im ehemaligen Feuerwehrhaus hinter dem Rathaus nicht nur Freunde treffen. Das JUZ ist seit 25 Jahren ein Ort, an dem sich der Nachwuchs ausprobieren darf; die Jugendlichen können Rat bei Sozialpädagogen suchen, Musik hören oder Spiele spielen.

Um das Jubiläum gebührend zu feiern, wurden zwei große Hüpfburgen aufgebaut; dazu konnten Besucher an einer Slackline ihre Balance testen, Tischkicker und Wikingerschach (Kubben) spielen, ein Wurfspiel. Musik steuerte die Band „Watching the Cat“ bei. Ein gelungenes Fest, das ein paar mehr Besucher verdient hätte. JUZ-Leiterin Schmuck war jedoch zufrieden. „Es ist nicht so voll, dass man den Überblick verliert. Man kann mit Besuchern nett ratschen.“ 

Lesen Sie auch: Darum zahlt Otterfing bei der mobilen Jugendarbeit in Holzkirchen mit

Einer der Besucher war der 24-jährige Emre. Seit über zehn Jahren kommt er regelmäßig, seit sechs Jahren ist er selbst Jugendleiter. „Ich habe hier viele Freunde gefunden. Früher bin ich hauptsächlich wegen der Musik-Events gekommen. Heute organisiere ich Sportveranstaltungen so wie jetzt das Public Viewing zur WM“, erzählt der Gastronomieangestellte. Ein weiterer Stammgast ist der 17-jährige Petrit. „Schade, dass nicht mehr Besucher gekommen sind“, sagt Petrit. „Wir haben uns so viel Mühe beim Aufbauen gegeben.“

Unklar ist momentan noch, wer die Nachfolge von JUZ-Leiterin Schmuck übernimmt, die die Einrichtung bereits zum 15. Juni verlässt. „Wir werden Tanja alle vermissen“, so Petrit.

Kathrin Suda

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richter appelliert an Bromme: „Gehen Sie in sich“
In einem persönlichen Appell hat sich der Richter am heutigen Prozesstag an Ex-Vorstandschef Georg Bromme gewandt. Und die Staatsanwaltschaft hat beantragt, den …
Richter appelliert an Bromme: „Gehen Sie in sich“
Akte „Giftköder“: So steht es um die Ermittlungen gegen den Hundehasser von Otterfing
Vor einem Jahr verteilte ein Tierquäler dutzende Giftköder in Otterfing. Die Polizei ermittelte einen Verdächtigen. Angeklagt wurde er nicht. Die Ermittlungen sind …
Akte „Giftköder“: So steht es um die Ermittlungen gegen den Hundehasser von Otterfing
Furiose Sprachgewalt: Alex Burkhard präsentiert Trump auf Schwedisch
Django Asül könne einpacken. Selbst eine Monika Gruber würde im direkten Vergleich sprachlos wirken. Alex Burkhard hatte am Freitagabend mit seinem Programm „Man kennt …
Furiose Sprachgewalt: Alex Burkhard präsentiert Trump auf Schwedisch
Schüler-WhatsApp-Gruppe mit Ekel-Videos überflutet - Polizei durchsucht Haus von Betroffenem
Mit abstoßenden Videos wurde eine WhatsApp-Gruppe überflutet, in der auch Holzkirchner Minderjährige waren. Die Polizei durchsuchte das Haus des Schülers, der sich ans …
Schüler-WhatsApp-Gruppe mit Ekel-Videos überflutet - Polizei durchsucht Haus von Betroffenem

Kommentare