1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

80-Jähriger aus Raum Holzkirchen mit Flugzeug abgestürzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Masengarb

Kommentare

80-jähriger aus Raum Holzkirchen mit Flugzeug abgestürzt
80-jähriger aus Raum Holzkirchen mit Flugzeug abgestürzt © privat

Ein 80-Jähriger aus dem Raum Holzkirchen ist beim Absturz eines Leichtflugzeugs bei Tuntenhausen (Landkreis Rosenheim) schwer verletzt worden.

Tuntenhausen/Holzkirchen - Ein 80-Jähriger aus dem Raum Holzkirchen ist am Mittwoch beim Absturz eines Leichtflugzeugs bei Tuntenhausen (Landkreis Rosenheim) schwer verletzt worden. Laut Polizei war der Mann als Co-Pilot an Bord einer gelben Zlin Aviation Savage kurz nach 16 Uhr zusammen dem Piloten (60) aus dem Landkreis Ebersberg in eine Wiese neben einem Maisfeld gestürzt. Ob beide notlanden wollten oder direkt abgestürzt sind, ist noch unklar. Beide Besatzungsmitglieder wurden schwerst verletzt mit Rettungshubschraubern in ein Krankenhaus gebracht.

Mehr aus Holzkirchen: Holzkirchen: Audi-Fahrerin unter Drogeneinfluss am Steuer

80-jähriger aus Raum Holzkirchen mit Flugzeug abgestürzt

Erste Anrufe mit Hinweisen auf den Absturz gingen gegen 16.20 Uhr bei der Polizei ein. Als die Beamten am Unglücksort eintrafen, war der 80-jährige Copilot bereits von Ersthelfern aus dem stark demolierten Wrack befreit worden. Der Pilot saß noch eingeklemmt im Flugzeug und musste von Helfern der Feuerwehr befreit werden.

Für die Kriminalpolizei übernahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) die ersten Untersuchungen zur Unfallursache. Unterstützt wurden sie von einem Sachverständigen. Fortgeführt werden die Ermittlungen vom Fachkommissariat der Kripo Rosenheim. Bislang ist den Beamten bekannt, dass die beiden Männer mit dem Leichtflugzeug zuvor vermutlich vom Flugplatz Antersberg (Gemeindebereich Tuntenhausen) gestartet waren.

Im Rahmen ihrer Ermittlungen zur Absturzursache bittet die Kripo Rosenheim auch um Zeugenhinweise: Wer am Mittwochnachmittag etwas gesehen oder gehört hat, das mit dem Flugunfall in Verbindung stehen könnten, oder wer das Leichtflugzeug beim Start oder danach in der Luft gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000 zu melden. Ersthelfer am Unfallort oder in der Nähe, werden ebenfalls gebeten, sich bei der Kripo zu melden.

Auch interessant

Kommentare