+

Polizei warnt vor Fremden im Haus

89-Jährige entlarvt falschen Handwerker

  • schließen

Holzkirchen – Die Polizei Holzkirchen warnt vor falschen Handwerkern. Eine 89-Jährige aus Holzkirchen wäre einem wohl beinahe zum Opfer gefallen.

Laut Polizeibericht suchte ein angeblicher Handwerker die 89-Jährige am Mittwoch gegen 15 Uhr in ihrem Haus in der Wilhelm-Leibl-Straße auf. Der Mann gab vor, dass er einen Auftrag von seinem Chef hätte, das Dach zu reparieren, weil es dort nass reingehe. Er bat sie, im Speicher nachsehen zu dürfen.

Die Frau begleitete den Mann bis in den zweiten Stock, um ihm keine Möglichkeit zu geben, andere Räume zu betreten. Im Speicher suchte er nur den Boden ab und täuschte laut Polizei mit einer Displayanzeige vor, dass er die Stelle erkannt hätte. Das Dach habe er dabei nicht begutachtet.

Weil die Frau ihn nicht aus den Augen ließ, meinte er sogar, dass sie schon sehr misstrauisch sei. Stimmt: Die Bewohnerin ist selbst die Hausbesitzerin und hatte niemanden beauftragt. Nachdem er für seine Arbeit sofort 160 Euro verlangte, lehnte die Seniorin ab – und er verließ das Haus wieder.

Anschließend fuhr er mit einem hellen Lieferwagen, ähnlich einem VW-Bus, der rechts die seitliche Aufschrift „Gebäudetechnik“ trägt, in Richtung Ortsmitte. Das Fahrzeug war in der benachbarten Flinspachstraße auf Höhe des Spielplatzes abgestellt. Die Frau rief die Polizei.

Der „Arbeiter“ trug keine Handwerkerkleidung, war circa 1,65 Meter groß, hatte dunkle, kurze, leicht gewellte Haare. In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, keine fremden Personen ins Haus zu lassen. Wer alleine ist und misstrauisch wird, sollte Bekannte, Nachbarn oder gar die Polizei rufen. Zeugen melden sich bitte unter: z 0 80 24 / 9 07 40 .

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weniger Briefe - mehr Pakete
Weniger Briefe, doch das Geschäft mit Paketsendungen boomt. Grund genug für die Deutsche Post, mit eigenen Filialen weiter präsent zu bleiben. In Holzkirchen zum …
Weniger Briefe - mehr Pakete
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
Jeweils sechs Schüler der Gymnasien Miesbach und Tegernsee haben ihr Abitur mit Glanz und Gloria abgeschlossen und einen Notenschnitt von 1,0 bis 1,4 erreicht.
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft
Immer mehr Kommunal-Politiker betonen vehement: Das Kreiskrankenhaus muss in kommunaler Hand bleiben und darf nicht verkauft werden. Zuletzt auch die SPD bei ihrer …
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft
Ein Sportzentrum neben Bergham? Nicht mit uns
In Bergham formiert sich breiter Widerstand gegen die Pläne des Otterfinger Gemeinderats, das neue Sportzentrum unmittelbar westlich des Ortsrands zu platzieren.
Ein Sportzentrum neben Bergham? Nicht mit uns

Kommentare