1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

Auf Seitenstreifen der A8: Auto ruft Polizei auf den Plan - die macht ungewöhnlichen Fund

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Autobahnpolizei machte auf der A8 bei Holzkirchen einen ungewöhnlichen Fund (Symbolbild).
Die Autobahnpolizei machte auf der A8 bei Holzkirchen einen ungewöhnlichen Fund (Symbolbild). © picture alliance/dpa / Marius Becker

Wegen eines ungesicherten Autos auf dem Seitenstreifen der A8 rückte die Autobahnpolizei Holzkirchen an. Die Polizisten machten einen ungewöhnlichen Fund.

Holzkirchen - Mehrere Notrufe gingen am frühen Samstagmorgen (25.1.) gegen 3 Uhr bei der Autobahnpolizei Holzkirchen ein. Die Anrufer meldeten, dass ein höchstwahrscheinlich verunfallter Pkw ungesichert und unbeleuchtet auf dem Seitenstreifen der A8 in Richtung München steht. 

Auf Seitenstreifen der A8: Auto ruft Polizei auf den Plan - Polizisten stellen Alkoholgeruch fest

Zwischen den Anschlussstellen Weyarn und Holzkirchen entdeckte die Streife den Audi eines Mannes aus dem Landkreis Miesbach. Der 48-jährige Lagerist wurde schlafend auf dem Fahrersitz seines Wagens vorgefunden, berichtet die Polizei

Nachdem die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch feststellen, ließen sie den Mann einen Atemalkoholtest machen; dieser ergab umgerechnet 1,5 Promille.

A8 bei Holzkirchen: Bei abgestelltem Audi bemerken Polizisten Unfallschaden

Zudem wurde am Auto des alkoholisierten Mannes ein frischer Unfallschaden festgestellt. Auf die Frage, wo und wann dieser Unfall passiert sei, konnte der Beschuldigte laut Polizeibericht keine Antwort geben. Er muss nun mit den rechtlichen Konsequenzen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen.

Wie die Polizei mitteilt, wird also „eine nicht unerhebliche Geldstrafe auf ihn zukommen“. Seinen Führerschein musste der Mann, der sein Auto auf dem Seitenstreifen der A8 parkte, direkt bei der Polizei abgeben. 

Auf Seitenstreifen der A8: Abgestellter Audi ruft Polizei auf den Plan - genaue Strafe noch nicht fest

Die Staatsanwaltschaft wird nun über die Höhe der Geldstrafe und die Dauer des Entzugs der Fahrerlaubnis entscheiden.

mm/nema

Leitplanken, andere Pkw, sogar ein tankendes Wohnmobil: All das hat ein 36-Jähriger im Rausch auf der A8 bei Holzkirchen gerammt, bevor er im Straßengraben landete.

Alle Nachrichten aus der Region Holzkirchen lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Kommentare