+
A8 bei Holzkirchen: Reisebus brennt völlig aus - Fahrer im Krankenhaus

Fahrgäste rochen das Feuer

Video: A8 bei Holzkirchen - Reisebus brennt völlig aus - Autobahn stundenlang gesperrt

  • schließen

Auf der A8 ist zwischen Holzkirchen und Weyarn/Miesbach ein Reisebus vollständig ausgebrannt. Der Fahrer musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Update von 13.15 Uhr: Spektakuläres Video zum Bus-Brand auf der A8 aufgetaucht

Zum Brand des Busses, der auf der A8 zwischen den Abfahrten Holzkirchen und Miesbach/Weyarn in der Nacht zum Freitag vollständig ausbrannte, ist jetzt ein spektakuläres Video aufgetaucht. Darauf steht der Bus vollständig in Flammen. Sie können das Video unter folgendem Link sehen:

Außerdem wurde bekannt, dass der Bus aus Serbien kam. Nach Angaben der Autobahnpolizei Holzkirchen war er aber noch recht neu. „Es ist ungewöhnlich, dass es bei so einem neuen Bus zu einem Defekt kommt“, sagte ein Sprecher.

Bericht von 10 Uhr: 

Holzkirchen- Auf der A8 ist zwischen den Abfahrten Holzkirchen und Weyarn/Miesbach ein Reisebus vollständig ausgebrannt. Der Fahrer musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Bilderstrecke: A8 bei Holzkirchen - Reisebus in Vollbrand

A8 bei Holzkirchen: Reisebus brennt völlig aus - Fahrer im Krankenhaus

Wie die Autobahnpolizeistation Holzkirchen mitteilt, ereignete sich der Unfall am Donnerstag gegen 23.05 Uhr. Während der Fahrt in Richtung München bemerkten einige der sieben Fahrgäste Brandgeruch. Dies teilten sie sofort dem 34-jährigen serbischen Busfahrer mit. Der Fahrer lenkte den Bus auf den Standstreifen. Zu diesem Zeitpunkt stand das Heck bereits in Flammen. 

Alle Fahrgäste konnten den Bus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Der Busfahrer erlitt beim Löschversuch eine leichte Rauchvergiftung und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden.

Holzkirchen: A8 muss wegen Feuer in Reisebus vollständig gesperrt werden

Der Brand des Busses wurde durch die Feuerwehren Weyarn, Holzkirchen und Valley gelöscht, die Autobahnmeisterei Holzkirchen sicherte zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr die Unfallstelle ab. Insgesamt waren elf Wagen der Feuerwehren und 50 Mann im Einsatz. Ein Abschleppunternehmen aus Irschenberg barg das ausgebrannte Wrack von der Autobahn. 

Während der Löscharbeiten musste die Autobahn bis 0.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich. Danach wurde zunächst eine Fahrspur wieder freigegeben, um den Bergungskräften genügend Platz zu lassen. Dank der späten Uhrzeit floss der Verkehr schnell wieder flüssig. Die Fahrgäste wurden mit einem Ersatzbus weiter nach München transportiert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 200.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mann überholt von rechts und löst schlimmen Massen-Crash auf A8 aus - 13 Verletzte

Schlimmer Unfall auf der A8: Ein Mercedes-Fahrer verursachte am Montagvormittag einen Massencrash auf der Autobahn. Ein Großaufgebot der Polizei, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren vor Ort.

22 Stunden ohne ausreichende Pause gefahren: Lkw-Fahrer in Irschenberg aus dem Verkehr gezogen

Bis zu 22 Stunden ohne ausreichende Pause ist ein 57-Jähriger mit seinem Lkw unterwegs gewesen. Aber damit nicht genug: Das Fahrzeug hatte mehrere technische Mängel.

Schwerer Unfall auf B318: Motorradfahrer stürzt in Gegenverkehr - Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall auf der B318: Zwischen der Autobahnausfahrt Holzkirchen und der Anschlussstelle Holzkirchen hat es am Sonntagnachmittag gekracht. Ein Motorradfahrer wurde schwer verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

B 318 nach Unfall gesperrt: BMW-Fahrer rastet aus
Ein Auffahrunfall: Für die Warngauer Feuerwehr zeichnete sich ein Routine-Einsatz auf der B 318 ab. Bis ein geistig verwirrter BMW-Fahrer die Absperrung durchbrach, …
B 318 nach Unfall gesperrt: BMW-Fahrer rastet aus
Mega-Stau auf der A8 - Chaos nach Massenkarambolage
Auf einer A8-Baustelle sind am Freitagvormittag fünf Autos ineinander gekracht. Folge ist ein Mega-Stau Richtung München.
Mega-Stau auf der A8 - Chaos nach Massenkarambolage
Wirkstatt Anders Wachsen: Schon 500 Stoffsäcke genäht und verkauft
Die Wirkstatt Anders Wachsen aus Weyarn hat schon 500 Stoffsäcke genäht und verkauft. Die nachhaltigen Breznbeutel sollen Papiertüten ersetzen.
Wirkstatt Anders Wachsen: Schon 500 Stoffsäcke genäht und verkauft
Flüchtlinge haben Arbeit, finden aber keine Wohnung 
Otterfing gehört zu den Gemeinden, die im Landkreis die meisten Flüchtlinge beherbergen: 53 Plätze in zwei Unterkünften sind belegt. Meist funktioniere das Zusammenleben …
Flüchtlinge haben Arbeit, finden aber keine Wohnung 

Kommentare