Aus dem Polizeibericht

Altkleider-Container brennt: Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht

Mitten in der Nacht steht plötzlich ein Altkleider-Container in der Holzkirchner Heignkamer Straße in Flammen. Ein Passant bemerkt das Feuer. Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht.

Holzkirchen – Ein Passant hat am Samstag Rauch entdeckt, der aus einem Altkleider-Container an der Heignkamer Straße in Holzkirchen drang. Gegen 23.45 Uhr alarmierte der 71-Jähriger die integrierte Notrufleitstelle. Dadurch konnte die Freiwillige Feuerwehr Holzkirchen den Brand im Inneren des Containers löschen, bevor sich das Feuer ausbreiten konnte. Dafür mussten sie diesen aber zunächst mit schwerem Gerät öffnen. Der Altkleider-Container und die Kleidungsstücke darin wurden vollständig zerstört. Den Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro. 

Wie die Polizei mitteilt, gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass es sich um Brandstiftung handelt. Daher wird wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung ermittelt. Wer Hinweise zur Tat oder Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Holzkirchen zu melden unter 0 80 24/9 07 40.

fp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Park für die letzte Ruhe: Friedhof an der Thanner Straße wird vergrößert
Der Friedhof an der Thanner Straße in Holzkirchen wächst – und bekommt endlich eine Aussegnungshalle. Die Bauarbeiten sind voll im Gange. Der Abschluss des …
Ein Park für die letzte Ruhe: Friedhof an der Thanner Straße wird vergrößert
Kein Kies zu holen in der Kiesgrube
Erheblicher Sachschaden ist durch einen Einbruch in einer Kiesgrube bei Otterfing entstanden. Dabei war dort gar keine Beute zu holen.
Kein Kies zu holen in der Kiesgrube
Das Flaggschiff nimmt Kurs
Die vhs Holzkirchen-Otterfing, die größte Volkshochschule im Landkreis, hat bei ihrer Mitgliederversammlung einen Grundsatzbeschluss pro Zusammenschluss gefällt. So soll …
Das Flaggschiff nimmt Kurs
Nach kurzfristigem Meineke-Abschied: Das sagen Nachfolgerin und Bürgermeister
Das neue Schuljahr ist an den Grundschulen in Warngau und Wall mit einem überraschenden Wechsel gestartet. Simone Brendel hat als kommissarische Rektorin übernommen.
Nach kurzfristigem Meineke-Abschied: Das sagen Nachfolgerin und Bürgermeister

Kommentare