+
Ein Brandmeldealarm ging in der alten Polizei los.

Alte Polizei Holzkirchen

Asylbewerberunterkunft: Angebranntes Essen löst Alarm aus

  • schließen

Ein Brandmeldealarm wurde am Montag in der Asylbewerberunterkunft an der Frühlingstraße in Holzkirchen ausgelöst. Laut Feuerwehrkommandanten und Polizei war der Auslöser aber harmlos. 

Am Montag gegen 17.15 Uhr ging der Alarm in der Asylbewerberunterkunft, also dem ehemaligen Polizeigebäude in der Frühlingsstraße in Holzkirchen. Nach ersten Erkenntnissen war die Ursache aber eher harmlos. Wie der Holzkirchner Feuerwehrkommandant Ludwig Würmseer gegenüber unserer Zeitung berichtet, war angebranntes Essen schuld. Das bestätigt die Polizei Holzkirchen ebenso. 

Die Feuerwehr rückte aus, um nach dem Rechten zu sehen, ein Schaden blieb laut Polizei aus. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Die neue Entwässerung rund um den Reithamer Dorfweiher wird aufwendiger als gedacht: Weil der Boden dicht ist, braucht es eine Bohrung bis auf 30 Meter Tiefe.
Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Transit rammt Skoda
Unachtsamkeit führte am Donnerstag kurz nach 10 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge in der Nähe des Flugplatzes Warngau.
Transit rammt Skoda
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“
Georg Mair ist erster Vorsitzender des Almwirtschaftlichen Verein Oberbayern. Als solcher kennt er sich aus mit Kuhglocken-Freunden - und Feinden. Ein Interview mit …
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“
Der Glocken-Krieg von Holzkirchen - Ein Stimmungsbericht aus dem Gerichtssaal
Gebimmel, Gestank, Gesundheitsgefahr: So sieht ein Anwohner in Holzkirchen die Kuhhaltung auf der Weide neben seinem Haus. Vor dem Landgericht eskalierte der Streit neu. …
Der Glocken-Krieg von Holzkirchen - Ein Stimmungsbericht aus dem Gerichtssaal

Kommentare