Am Seehamer See

Auf Parkplatz an der A8: Familie ertappt Sprayer-Bande - die hauen ab, aber ...

  • schließen

Mit Spraydosen im Kofferraum waren vier junge Männer aus Sachsen-Anhalt unterwegs. An der Autobahn-Toiletten Seehamer See ertappte eine Familie die Sprayer auf frischer Tat.

Seehamer See– Es war am Karfreitag, als eine Familie aus Wesseling bei Köln Sprayer in Aktion ertappte. Vier junge Männer, die am späten Abend die Eingangstüren der Toilettenanlage am Rastplatz Seehamer See Ost verunzierten. Wie die Autobahnpolizei Holzkirchen meldet, hatte die Familie um 21.45 Uhr den Toilettenbereich am Parkplatz Seehamer See gerade verlassen, als sie das Quartett beobachtete. Es handelte sich um vier Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren mit „europäischer Erscheinung“, wie die Polizei mitteilt. Bei den Schmierereien an der Toilettenanlage handele es sich um Sachbeschädigung. „Graffiti kann man dieses Geschmiere nicht nennen“, heißt es im Polizeibericht.

Als die ertappten Sprayer ihre Beobachter sahen, sprangen sie eilig in einen Passat mit Münchner Kennzeichen und rauschten in Richtung München davon. Die Zeugen notierten sich aber das Kennzeichen des Fahrzeugs und informierten die Polizei.

Die Ermittler stellten wenig später fest, dass es sich bei dem Passat um ein Leihfahrzeug der Firma Sixt handelt. Über das Unternehmen stellten die Beamten fest, dass der Mieter des Passats aus Salzwedel (Sachsen-Anhalt) stammt. Der 25-Jährige ist der Polizei zufolge bereits einschlägig in Erscheinung getreten. Die Beamten leiteten sofort eine Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeug ein, konnten es aber nicht mehr ausfindig machen. Sicher ist nach Auskunft der Ermittler, dass sich die vier jungen Männer anschließend im Raum München aufhielten. Den Fall hat nun die Polizei in Salzwedel übernommen. Sie ist benachrichtigt und wird nun die weiteren Ermittlungen führen. 

Rubriklistenbild: © dpa / Tobias Felber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Kies zu holen in der Kiesgrube
Erheblicher Sachschaden ist durch einen Einbruch in einer Kiesgrube bei Otterfing entstanden. Dabei war dort gar keine Beute zu holen.
Kein Kies zu holen in der Kiesgrube
Das Flaggschiff nimmt Kurs
Die vhs Holzkirchen-Otterfing, die größte Volkshochschule im Landkreis, hat bei ihrer Mitgliederversammlung einen Grundsatzbeschluss pro Zusammenschluss gefällt. So soll …
Das Flaggschiff nimmt Kurs
Nach kurzfristigem Meineke-Abschied: Das sagen Nachfolgerin und Bürgermeister
Das neue Schuljahr ist an den Grundschulen in Warngau und Wall mit einem überraschenden Wechsel gestartet. Simone Brendel hat als kommissarische Rektorin übernommen.
Nach kurzfristigem Meineke-Abschied: Das sagen Nachfolgerin und Bürgermeister
Warten auf Wohnraum
Die Bagger sind gerade erst angerückt. Die Gemeinde Warngau könnte schon jetzt alle sechs Wohnungen ihres kommunalen Wohnungsbauprojekts loswerden - wenn sie wollte. …
Warten auf Wohnraum

Kommentare