+
Countdown läuft: Ab Freitag kann der Verkehr auf der „Rosenheimer Brücke“ wieder rollen. 

Nach fast fünfmonatiger Sanierung

Bahnbrücke ist ab Freitag wieder offen

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

144 Tage lang wird Holzkirchen eine „geteilte Stadt“ gewesen sein, wenn am Freitag, 22. September, die Bahnbrücke in der Rosenheimer Straße wieder für den Verkehr freigegeben wird.

Holzkirchen – Nachdem sich die ohnehin schon langwierigen Arbeiten zuletzt noch einmal um zwei Wochen verzögerten (wir berichteten), ist jetzt die Wiedereröffnung des Nadelöhrs in der Ortsmitte fest terminiert. Am Freitag plant das Landratsamt, das als Baulastträger der Kreisstraße MB 4 die Brückensanierung beauftragte, eine kleine Feierlichkeit. Ein Band soll zerschnitten und damit symbolisch das letzte Hindernis beseitigt werden, dann darf der Verkehr wieder rollen.

Die Generalsanierung des betagten Bauwerks (Baujahr 1975) war überfällig gewesen, betont Birger Nemitz, Pressesprecher des Landratsamts. „Die Experten gehen davon aus, dass die neue Brücke auf jeden Fall 40 bis 50 Jahre halten wird“, sagt Nemitz.

Insgesamt 650 000 Euro investiert der Landkreis in diese Sanierung. Die Kostenschätzung vor Baubeginn könne eingehalten werden, teilt der Behördensprecher mit.

Wie wichtig die Brücke für die motorisierte Mobilität im Ort ist, unterstrich die fast fünfmonatige Vollsperrung. Das trennende Band der durch den Ort führenden Gleise wurde für viele Holzkirchner zu einem bitteren Erlebnis. Geschäftsleute speziell im Einkaufszentrum HEP klagen über Umsatzeinbußen. Bäcker Martin Kuhn erwischte es ausgerechnet kurz nach Eröffnung einer neuen Vorzeige-Filiale neben dem HEP, seines „Flagship-Stores“. 

Kritik gab es besonders, wenn augenscheinlich auf der Brücke nicht gearbeitet wurde. Das Landratsamt verwies aber darauf, dass Zeitpläne meist eingehalten wurden. Die zweiwöchige Verzögerung am Ende lag laut Behörde an Kabelarbeiten der Telekom.

Am Freitag endet auch die Leidenszeit der Anwohner, deren Wohnstraßen als Schleichwege benutzt wurden. Betroffen waren vor allem die Schönlohstraße und der Valleyer Weg. 

Auch interessant

Kommentare