Sie musste ins Krankenhaus

Am Bahnhof: Autofahrer übersieht Radlerin (34)

Holzkirchen - Sie fuhr brav am Rand - doch ein 24-jähriger Holzkirchner übersah die Radlerin beim Abbiegen - und fuhr sie um. Sie musste ins Krankenhaus.

Die Polizei Holzkirchen berichtet: Am 14.09.2016 gegen 07:30 Uhr ereignete sich auf Höhe Münchner Straße/Bahnhofsplatz in Holzkirchen ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 24-Jähriger Holzkirchner fuhr mit seinem Pkw vom Bahnhofsplatz nach links in die Münchner Straße ein. Dabei übersah er eine 34-Jährige Fahrradfahrerin, welche auf der Münchner Straße stadtauswärts fuhr. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Fahrradfahrerin verletzt und mit einem Rettungswagen in das Atrium Holzkichen verbracht.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Es kam zu keinen erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Zeugen des Unfalls warden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Holzkirche, Tel. 08024/90740, zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Der Otterfinger und die Holzkirchnerin (beide 14) waren gut befreundet - bis der Vater des Mädchens hinter die junge Liebe kam - und offenbar durchdrehte...
Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Die Schlierachgauer Fingerhakler haben zu Beginn des Jahres einige Titel abgeräumt: Ein Neunjähriger aus Föching ist Bayerischer Meister und das Team um Helmut Weiß …
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Männer lieben Spielzeug. Das hat ein Besuch beim neunten Dampfmaschinentreffen im Holzkirchner Batusa-Stüberl mal wieder gezeigt. Dort, wo alte Herren zu Kindern werden.
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Dorfladen: Zukunft ist unklar
Eröffnet der neue Edeka in Weyarn, wird die Luft für den Dorfladen aber dünn. Das Team überlegt, wie es danach weitergeht, eventuell löst sich der Vereine sogar auf. 
Dorfladen: Zukunft ist unklar

Kommentare