Sie musste ins Krankenhaus

Am Bahnhof: Autofahrer übersieht Radlerin (34)

Holzkirchen - Sie fuhr brav am Rand - doch ein 24-jähriger Holzkirchner übersah die Radlerin beim Abbiegen - und fuhr sie um. Sie musste ins Krankenhaus.

Die Polizei Holzkirchen berichtet: Am 14.09.2016 gegen 07:30 Uhr ereignete sich auf Höhe Münchner Straße/Bahnhofsplatz in Holzkirchen ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 24-Jähriger Holzkirchner fuhr mit seinem Pkw vom Bahnhofsplatz nach links in die Münchner Straße ein. Dabei übersah er eine 34-Jährige Fahrradfahrerin, welche auf der Münchner Straße stadtauswärts fuhr. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Fahrradfahrerin verletzt und mit einem Rettungswagen in das Atrium Holzkichen verbracht.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Es kam zu keinen erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Zeugen des Unfalls warden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Holzkirche, Tel. 08024/90740, zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kunstliebhaber gesucht: Dieses Auto steht zum Verkauf
17 Künstler, die er in Prag getroffen hat, hat Neno Artmann gebeten sich auf seinem Auto zu verewigen. Inzwischen hat der bunte Flitzer den Geist aufgegeben - und steht …
Kunstliebhaber gesucht: Dieses Auto steht zum Verkauf
Große Silvester-Party fällt heuer aus
Die Burschen-Silvester-Party auf dem Marktplatz fällt heuer aus. Wer in Holzkirchen im großen Rahmen ins neue Jahr feiern möchte, bekommt nun Probleme. An Alternativen …
Große Silvester-Party fällt heuer aus
Bei Hausdurchsuchung: Kiffer tritt und beißt Polizisten
Handel und Besitz von Rauschgift sowie vorsätzliche Körperverletzung an einem Vollzugsbeamten – deswegen stand ein 26-jähriger Holzkirchner nun vor dem Miesbacher …
Bei Hausdurchsuchung: Kiffer tritt und beißt Polizisten
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden
Die emotionalen Entgleisungen wiederholten sich nicht: Einstimmig haben die Kreisräte beschlossen, dass der Kreisausschuss nun im Verfahren um die Wasserschutzzone …
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden

Kommentare