1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

Bahnübergänge in Holzkirchen: Arbeiten im Zeitplan

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Felicitas Bogner

Kommentare

Die Arbeiten am Bahnübergang Tegernseer Straße wurden bereits abgeschlossen. Die Baustelle – und damit die Vollsperrung – ist noch bis zum 2. Dezember in der Miesbacher Straße.
Die Arbeiten am Bahnübergang Tegernseer Straße wurden bereits abgeschlossen. Die Baustelle – und damit die Vollsperrung – ist noch bis zum 2. Dezember in der Miesbacher Straße. © TP/A

Wartezeiten von 15 Minuten und Straßensperrungen: Wer in letzter Zeit durch Holzkirchen fuhr, musste Geduld mitbringen.

Holzkirchen - Die Bahn erneuert die Technik an ihren Bahnübergängen (wir berichteten). Die gute Nachricht: Die Gleisarbeiten in der Miesbacher und Tegernseer Straße sind bislang nach Plan verlaufen, Verzögerungen sind nicht zu erwarten. Seit Donnerstag ist auch der Bahnübergang an der Miesbacher Straße wieder offen. „Sowohl am Bahnübergang Tegernseer Straße als auch Miesbacher Straße konnten die Tiefbau- und Markierungsarbeiten sowie die Tätigkeiten an den signaltechnischen Außenanlagen abgeschlossen werden“, teilte eine Bahnsprecherin auf Anfrage unserer Zeitung mit. Nun würden dort noch die – größtenteils nicht sichtbaren – Innenarbeiten für den Anschluss im Schalthaus laufen. Anschließend sollen beide Anlagen gemeinsam geprüft, abgenommen und voraussichtlich am Donnerstag, 2. Dezember, in Betrieb gestellt werden.

Prüfung der Anlagen steht noch aus

Ähnlich sehe es bei den Bahnübergängen in Lochham und Thann aus, sagt die Sprecherin. Allerdings seien dort jeweils noch Arbeiten für eine umfangreiche Straßenaufweitung durchzuführen. An beiden Bahnübergängen seien die Tiefbauarbeiten fast komplett abgeschlossen. „Zuletzt standen im Wechsel die Straßenbauarbeiten an. Parallel dazu werden die signaltechnischen Außenanlagen gestellt“, so die Sprecherin. Noch bis voraussichtlich Freitag, 26. November, soll die Sperrung des Thanner Bahnübergangs andauern. Final steht auch hier anschließend noch die Funktionsprüfung aus. Mitte Dezember sollen die Übergänge wieder in Betrieb gehen. Trotz der Öffnung der Übergänge in der Miesbacher und Tegernseer Straße kann es hier vorläufig noch zu längeren Wartezeiten kommen. Die Sicherung muss bis zur Inbetriebnahme jeweils durch mobile Sicherungsanlagen oder auch kurzfristig durch einen Bahnübergangsposten mit Absperrband erfolgen, so die Bahn.  

Auch interessant

Kommentare