+
Der Friedhof an der Thanner Straße wird erweitert.

An der Thanner Straße

Baumfällungen am Friedhof

Weil die geplante Erweiterung des Friedhofs an der Thanner Straße ansteht, müssen zwei Bäume gefällt werden. Ausnahmsweise im Sommer.

Holzkirchen – Beschlossen ist das Großprojekt schon lange: Rund 2,2 Millionen Euro steckt die Marktgemeinde Holzkirchen in die Erweiterung des neuen Friedhofs an der Thanner Straße. „In Kürze beginnen die Baumaßnahmen“, teilte die Gemeindeverwaltung mit. Um Platz zu schaffen, müssen zwei Bäume gefällt werden - ausnahmsweise im Sommer. 

Fällarbeiten sind während der warmen Jahreszeit sonst verboten, um besonders Vogelnester nicht zu gefährden. Laut Gemeinde erteilten die Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt und der Bund Naturschutz Sondergenehmigungen. Weichen müssen eine Kirsche und eine Rotbuche. 

Der Kirschbaum weist laut Gemeinde bereits einen hohen Totholzanteil in der Krone sowie Stammschäden auf. Der Wurzelbereich der Rotbuche würde durch die geplante Erweiterung der Urnenwand wohl erheblich beschädigt werden. Die behördliche Zustimmung erfolgte aber unter der Auflage, Ersatzpflanzungen vorzunehmen.

 Innerhalb der nächsten zwei Wochen werden Mitarbeiter des Bauhofs die beiden Bäume fällen. Der Friedhof bekommt eine Aussegnungshalle, weitere Parkplätze, neue Grabfelder und eine Urnenwand.

avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Kies zu holen in der Kiesgrube
Erheblicher Sachschaden ist durch einen Einbruch in einer Kiesgrube bei Otterfing entstanden. Dabei war dort gar keine Beute zu holen.
Kein Kies zu holen in der Kiesgrube
Das Flaggschiff nimmt Kurs
Die vhs Holzkirchen-Otterfing, die größte Volkshochschule im Landkreis, hat bei ihrer Mitgliederversammlung einen Grundsatzbeschluss pro Zusammenschluss gefällt. So soll …
Das Flaggschiff nimmt Kurs
Nach kurzfristigem Meineke-Abschied: Das sagen Nachfolgerin und Bürgermeister
Das neue Schuljahr ist an den Grundschulen in Warngau und Wall mit einem überraschenden Wechsel gestartet. Simone Brendel hat als kommissarische Rektorin übernommen.
Nach kurzfristigem Meineke-Abschied: Das sagen Nachfolgerin und Bürgermeister
Warten auf Wohnraum
Die Bagger sind gerade erst angerückt. Die Gemeinde Warngau könnte schon jetzt alle sechs Wohnungen ihres kommunalen Wohnungsbauprojekts loswerden - wenn sie wollte. …
Warten auf Wohnraum

Kommentare