Betrunken hinters Steuer nach Wiesn-Besuch: Autobahnpolizei will massiv kontrollieren
+
Wird die kommenden oft im Raum Holzkirchen und Irschenberg zum Einsatz kommen: Alkomat.

Immer noch viele, die nach Wiesn ins Auto steigen

Wegen Wiesn: Autobahnpolizei sagt Alko-Fahrern Kampf an

Holzkirchen - Wiesn-Zeit ist vor allem auch Massbier-Zeit. Und immer noch setzen sich viele nach einem Wiesn-Besuch hinters Steuer. Die Autobahnpolizei sagt den Alkohol-Fahrern jetzt den Kampf an.

Während der kommenden zwei Wochen will die Autobahnpolizei verstärkt auf der A8 aber auch den Ausweichstraßen kontrollieren. Es werde stationäre Kontrollstellen geben - nicht nur am Wochenende, auch unter der Woche. Genauso sind die Beamten selbst auf der Straße unterwegs - in Uniform und in zivil. Im Fokus steht hier natürlich vor allem die Fahrtüchtigkeit. Deshalb führen die Beamten Alkohol- und Drogentests bereits vor Ort durch. 

Der Grund für die Kontrollen: Immer noch steigen Wiesnbesucher nach ein paar Mass ins Auto. Laut Polizei ereignen sich nach wie vor noch Verkehrsunfälle, bei denen eine direkte Verbindung zu einem vorangegangenen Wiesn-Besuch besteht.

kmm

Auch interessant

Kommentare