+
Schon einmal gab es eine ähnliche Demonstration: Vor zwei Jahren demonstrierte Hartpenning muckt auf eine Trasse westlich von Großhartpenning.

"Blechschlangen-Demonstration" am Samstag

Gegner zeichnen Südspangen-Protest in die Landschaft

Holzkirchen – Die Gegner der Südspange Holzkirchen zeichnen ihren Protest mitten in die Landschaft: Am kommenden Samstag, 16. April, rufen sie auf zur „Blechschlangen-Demonstration“.

Die vier Initiativen und Vereine Stop Südumgehung, Interessengemeinschaft Lochham, Hartpenning muckt auf und Bürgerinitiative Liebens- und lebenswertes Holzkirchen wollen damit veranschaulichen, was eine ortsnahe Südumfahrung für Holzkirchen und seine Naherholungsgebiete bedeutet, wie sie für den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) vorgesehen ist (wir berichteten). Sie sehen die Pläne für eine Umfahrung von Holzkirchen und damit verbundene Westtangenten bei Kurzenberg und Großhartpenning als "Schnellstraße" zwischen Bad Tölz und der Autobahn A8.

„Eine Sichtbarmachung in dieser Form erachten wir als wichtig, da sich kaum jemand vorstellen kann, was diese Straße tatsächlich bedeutet“, schreiben die Initiatoren in einer Presseerklärung. Zwar könne man nicht den kompletten Verlauf über mehrere Kilometer darstellen, wolle aber zumindest für den Abschnitt von Lochham bis zur B 13 einen Einblick geben. „Die Fortsetzung kann sich jeder im Anschluss weit besser vorstellen, als es einem Plan entnehmbar ist.“ 

Der Termin ist bewusst gewählt: Denn Stellungnahmen der Bürger zum BVWP sind noch bis 2. Mai möglich und am nächsten Wochenende bereits mehr Schäden in der Vegetation auf den Wiese zu befürchten stünden. Außerdem findet am Samstag wie berichtet von 11 bis 15 Uhr auch der Tag der offenen Tür in der Traglufthalle am Moarhölzl statt, viele Bürger sind also ohnehin schon in dieser Ecke unterwegs.

Alle Bürger, die sich an dem Protest beteiligen wollen, sind willkommen. Die Einweisung erfolgt ab 9 Uhr, Teilnehmer können aber auch später noch dazustoßen, erklärt Mitorganisatorin Iris Fischer von Liebens- und lebenswertes Holzkirchen auf Anfrage unserer Zeitung. An zwei Treffpunkten stehen Organisatoren bereit und weisen die Teilnehmer ein: an der Verbindungsstraße Marschall-Lochham und an der Verbindungsstraße Holzkirchen/Thann. Bis Nachmitag soll die Aktion insgesamt dauern, Ansprachen sind nicht geplant. 

„Wir erhoffen uns von dieser Aktion ein verstärktes Engagement unserer Mitbürger und unserer Gemeinderäte gegen diese Straße und für unsere Heimat“, schreiben die Initiatoren. Sie hoffen, dass dies auch in mehr Stellungnahmen gegen den BVWP mündet. Die Häufigkeit eines Arguments zähle für die Behörden zwar wohl nicht, könne aber für die folgende Diskussion ein wichtiger Wert sein, glauben die Initiatoren.

Von Katrin Hager

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwere Kost, starke Inszenierung
„Lasst uns zusammenstehen und die Welt verändern!“ Nachdem der Schlusssatz des Musicaldramas „Once we had a Dream“ gesprochen war, brach der Applaus im fast …
Schwere Kost, starke Inszenierung
Junger Holzkirchner im Einsatz für andere
Statt selbst auszuschlafen oder am Strand zu liegen, hat ein junger Holzkirchner am Ende der Sommerferien Kindern mit Handicap und ihren Familien eine Auszeit vom Alltag …
Junger Holzkirchner im Einsatz für andere
Drei Gauben, reichlich Scherereien
Weil die Dachgauben wahrscheinlich vor Jahrzehnten nachträglich und ohne Genehmigung gebaut wurden, soll der neue Eigentümer des Hauses sie abreißen. Der …
Drei Gauben, reichlich Scherereien
Inara aus Holzkirchen
Die kleine Inara ist neben ihrer Schwester Mimoza (12 J.) und ihrem Bruder Milot (10 J.), das dritte Kind von Fetie und Sulejman Fazljiu.
Inara aus Holzkirchen

Kommentare