+
Verwundert: BOB-Geschäftsführer Bernd Rosenbusch (r.) bei der Unterzeichnung der Ergänzungsvereinbarung zum Austausch der Flotte.

Neue Dieselfahrzeuge

BOB-Chef Rosenbusch: Treffen mit Bund Naturschutz verpufft

  • schließen

Mit seinem Statement zum Austausch der BOB-Flotte hat der Bund Naturschutz für Unverständnis gesorgt. BOB-Chef Rosenbusch hatte die Hintergründe dem Verein zuvor persönlich erläutert. 

Holzkirchen – Der Vertrag zum Austausch der Flotte der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) war noch nicht unterschrieben, da sprach sich der Bund Naturschutz Bayern (BN) via Pressemitteilung gegen die Neuanschaffung der Dieselzüge des Typs Lint aus. Stattdessen forderte der Verein ein entschiedeneres Vorgehen der Bayerischen Staatsregierung in Sachen Elektrifizierung der Oberlandstrecke. Ein Vorstoß, der bei BOB-Geschäftsführer Bernd Rosenbusch auf Unverständnis traf.

Wie er gegenüber unserer Redaktion erklärte, habe er in einem persönlichen Gespräch mit dem BN vor etwa zwei Wochen den Vertretern die Hintergründe der Entscheidung pro Lint und die Vorzüge der neuen Fahrzeuge erläutert. „Wir haben alles ausdiskutiert“, sagt Rosenbusch. Dachte er zumindest, bis er die Stellungnahme des BN in der Heimatzeitung las. „Was mich wirklich entsetzt, ist der Vorschlag, die Integrale einfach weiterfahren zu lassen“, sagt er. Angesichts der reduzierten Emissions- und Lärm-Werte entbehre die Forderung nach einem Weiterbetrieb der Integrale jeglichem fachlichen Grundverständnis.

„Die Dieselfahrzeuge sind ein Übergangskonzept bis zur Elektrifizierung“, betonte Rosenbusch erneut. Einen ersten Schritt hat Verkehrsministerin Ilse Aigner (CSU) bereits angekündigt. Der Freistaat werde eine Voruntersuchung vorfinanzieren, teilte die stellvertretende Ministerpräsidentin vorige Woche mit.

„Vielleicht“, sagt Rosenbuch, „hätte der BN die Reden bei der Vertragsunterzeichnung für die neuen Fahrzeuge abwarten sollen, dann hätte man nicht pauschal eine Pressemitteilung ins Blaue rausgegeben.“

fp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Irre Statistik: So viele Lkw-Ladungen Schnee transportierte der Bauhof ab
Das Schneechaos hatte den Landkreis wochenlang fest im Griff. Nun wurde bekannt, wie viele Kubikmeter der weißen Pracht der Bauhof in Holzkirchen abgetragen hat.
Irre Statistik: So viele Lkw-Ladungen Schnee transportierte der Bauhof ab
Unterirdische Gänge zu Schmuckstücken: Orgelmuseum plant Umbau
Die auf vier Gebäude verteilte Sammlung des Orgelmuseums will Sixtus Lampl räumlich zusammenspannen. Gelingen soll das mit unterirdischen Gängen. Der Hausherr stellt die …
Unterirdische Gänge zu Schmuckstücken: Orgelmuseum plant Umbau
Wegen eines spontanen Antrags: Bürgerversammlung endet turbulent
Wohnen, Bauen, Verkehr: Es waren die großen Themen, die bei der Bürgerversammlung in Holzkirchen zur Sprache kamen. Ein spontaner Antrag erhitzte aber kurzzeitig die …
Wegen eines spontanen Antrags: Bürgerversammlung endet turbulent
Bettelhochzeit in Warngau: Alle Infos auf einen Blick
Nur alle zehn Jahre organisiert die Feuerwehr eine Bettelhochzeit in Oberwarngau. Daher rechnet sie mit großem Andrang. Alle Infos zu Umleitungen und Parkmöglichkeiten …
Bettelhochzeit in Warngau: Alle Infos auf einen Blick

Kommentare