+
Die Löscharbeiten waren nach rund einer Stunde beendet. Couragierte Nachbarn hatten gute Vorarbeit geleistet. Was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar.

Ihr Eingreifen war „Gold wert“

Brand in Kleinhartpenning: Nachbarn verhindern Schlimmeres

  • Andreas Huber
    vonAndreas Huber
    schließen

In Kleinhartpenning ist am Montagvormittag gegen 10.45 Uhr eine Werkstatt in Brand geraten. Dem beherzten Eingreifen der Nachbarn ist es zu verdanken, dass das Feuer zügig unter Kontrolle war. 

Gegen 10.45 Uhr am Montagvormittag schlug Lukas Reicharts Piepser Alarm. Brand in einem Wohnhaus in Kleinhartpenning. Reichart machte sich umgehend auf den Weg. Vor Ort stellte sich schließlich heraus, dass es sich tatsächlich um einen Brand in einer Werkstatt handelte, in der altes Vespas repariert und restauriert werden. „Was den Brand konkret ausgelöst hat, wissen wir noch nicht“, teilt der Zweite Kommandant der Hartpenninger Feuerwehr mit. Zusammen mit etwa 30 Kameraden der Hartpenninger und Holzkirchner Feuerwehren war Reichart am Brandort, um das Feuer zu löschen. Auch die Sachsenkamer Wehr war nachalarmiert worden, da zunächst unklar war, ob Atemschutzgeräteträger vonnöten sein würden.

Doch geistesgegenwärtig hatten bereits die Nachbarn mit den Löscharbeiten begonnen und somit Schlimmeres verhindert. „Die haben sofort beherzt eingegriffen, was in dieser Situation natürlich Gold wert war“, lobt der Floriansjünger das Engagement. Etwa eine Stunde später, gegen 11.45 Uhr, hatten die Kameraden den Brand schließlich vollständig unter Kontrolle, ein Großteil der Mannschaft konnte sich wieder auf den Weg zurück zum Arbeitsplatz machen. Lediglich einige Feuerwehrler blieben noch am Ort des Geschehens, um das Löschwasser abzusaugen. Wie hoch der bei dem Feuer entstandene Sachschaden ist, lässt sich Reichart zufolge momentan noch nicht abschätzen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kita St. Josef in Holzkirchen: Schönheitskur für Außenanlagen
90000 Euro nimmt die Marktgemeinde in die Hand, um an der Kita St. Josef in Holzkirchen die Außenanlagen zu verschönern. Ein bisschen Geduld braucht es aber noch.
Kita St. Josef in Holzkirchen: Schönheitskur für Außenanlagen
A8 bei Weyarn: Dem Lärmschutz wieder ein Stück näher
Der Lärmschutz an der A8 bei Weyarn ist seit Jahren geplant. Nun gibt's Hoffnung, dass der Bau in absehbarer Zeit beginnt.
A8 bei Weyarn: Dem Lärmschutz wieder ein Stück näher
Wo unser Fleisch herkommt: Trend zur Direktvermarktung – Kunden verlangen Regionalität
Direktvermarktung, Fleisch aus dem Landkreis: Die Region bietet ideale Voraussetzung, um nachhaltig hergestelltes Fleisch zu kaufen. Wir zeigen, wo unser Fleisch …
Wo unser Fleisch herkommt: Trend zur Direktvermarktung – Kunden verlangen Regionalität
Coronavirus: Drei weitere Fälle in Otterfinger Unterkunft
Das Virus ist zurück. Die Asylunterkunft am Pitzarweg in Otterfing steht erneut unter Quarantäne, nachdem ein Bewohner positiv auf Corona getestet wurde.
Coronavirus: Drei weitere Fälle in Otterfinger Unterkunft

Kommentare