Er fackelte nicht lange

Lkw brennt an der A8 - Brummi-Fahrer löscht selbst

Holzkirchen - Plötzlich qualmte es aus dem Motorraum, wenig später züngelten erste Flammen an dem türkischen Lkw auf der Rastanlage Holzkirchen. Der Fahrer fackelte nicht lange.

Die Autobahnpolizei Holzkirchen berichtet:

Am Donnerstag, 08.09.2016 gegen 15.45 Uhr, geriet an der Rastanlage Holzkirchen-Süd eine dort ordnungsgemäß parkende Sattelzugmaschine aufgrund eines technischen Defektes in Brand. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Holzkirchen stieg dichter Rauch auf, ferner waren kleinere Flammen zu sehen. Die alarmierten Feuerwehren Holzkirchen und Otterfing waren mit 12 Einsatzkräften im Einsatz, ein Notarzt wurde ebenfalls alarmiert.

Der unverletzte 51-jährige Fahrer des türkischen Sattelzuges konnte das Feuer zwischenzeitlich mittels seines mitgeführten Feuerlöschers selbst löschen. Im Motorraum entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro, andere Personen wurden weder gefährdet noch geschädigt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

3.000 Narren im Urdorf Holzkirchen
Über 3000 Maschkera tummelten sich am Sonntag beim Holzkirchner Marktplatzfasching samt Umzug. Unter dem Motto „Damisch seit circa 906 nach Christi“ nahmen die …
3.000 Narren im Urdorf Holzkirchen
Gemeinsam den Bahnhof neu erfinden
Ein großer Wurf soll es werden: Marktgemeinde und DB-Tochter Station & Service wollen gemeinsam das Holzkirchner Bahnhofsquartier in weitem Umgriff neu erfinden. Eine …
Gemeinsam den Bahnhof neu erfinden
Die neuen Anführer der Landwirte im Landkreis
Die Landwirte im Landkreis Miesbach haben neue Anführer: Die Landfrauen wählten Marlene Hupfauer und Sylvia Bachmair. Johann Hacklinger wird künftig von Peter Weiß …
Die neuen Anführer der Landwirte im Landkreis
Verdächtige Person: Polizei umstellt HEP
Schrecksekunde für die Passanten im Holzkirchner Einkaufszentrum HEP: Weil eine Mitarbeiterin eine vermummte Person gemeldet hatte, umstellte die Polizei das gesamte …
Verdächtige Person: Polizei umstellt HEP

Kommentare