Aula wird Testzentrum: Die Holzkirchner BRK-Bereitschaft betreibt ab nächster Woche ein Corona-Schnelltestzentrum in den Räumen der Mittelschule. Zur Vorbesprechung trafen sich am gestrigen Mittwoch (v. l.) stellvertretende Schulleiterin Bärbel Unsin, BRK-Leiterin Elisabeth Proisl, Florian Gams (Bauamt Marktgemeinde), Schulleiter Christian Turnwald und Bürgermeister Christoph Schmid.
+
Aula wird Testzentrum: Die Holzkirchner BRK-Bereitschaft betreibt ab nächster Woche ein Corona-Schnelltestzentrum in den Räumen der Mittelschule. Zur Vorbesprechung trafen sich am gestrigen Mittwoch (v. l.) stellvertretende Schulleiterin Bärbel Unsin, BRK-Leiterin Elisabeth Proisl, Florian Gams (Bauamt Marktgemeinde), Schulleiter Christian Turnwald und Bürgermeister Christoph Schmid.

BRK nutzt Räume der Mittelschule

Turbo-Schnelltests nach Feierabend: Neues Testzentrum startet am 19. April

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Die BRK-Bereitschaft Holzkirchen bietet ab 19. April kostenlose Corona-Schnelltests an. Getestet wird abends und an Wochenenden, was für Berufstätige interessant sein dürfte.

Holzkirchen - Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Technisch und personell hätte die BRK-Schnellteststation schon am Freitag starten können. „Wir brauchen jetzt nur noch die Rückmeldung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns“, sagt BRK-Bereitschaftsleiterin Elisabeth Proisl, „dann kann‘s aber wirklich losgehen. Der Betrieb startet am Montag, 19. April. Das Besondere: Getestet wird abends und an Wochenenden, was besonders Berufstätige ansprechen soll. Und schnell wird es gehen: 15 Minuten nach Abstrich soll das Ergebnis der Corona-Schnelltests* auf dem Handy sein.

Corona-Schnelltests nach Feierabend: Interessant für Berufstätige

Ermöglicht wird das Tempo durch das „Turbo-Testverfahren“ durch Nasen- oder Rachenabstrich, das der Landkreis Miesbach anbietet. Voraussetzung ist, sich im Internet unter www.reihentestung.de zu registrieren; dort wählt man eine der angeschlossenen Teststationen aus, in diesem Fall das Holzkirchner BRK-Testzentrum, sichert sich einen der angebotenen Termine und bekommt dann einen QR-Code mit fixem, minutengenauem Termin-Slot aufs Handy (oder zum Ausdrucken).

Der QR-Code wird vor Ort gescannt. „Man muss keine Fragebögen mehr ausfüllen oder Personalien angeben“, sagt Proisl. Der Test selber dauert nur wenige Minuten. Drei Test-Straßen will das BRK einrichten. Abgestrichen wird ab Montag werktags von 18 bis 21 Uhr sowie an Wochenenden (Samstag und Sonntag) von 9 bis 14 Uhr. „Wir schauen mal, wie die Zeiten angenommen werden“, sagt Proisl, „wir wären jederzeit bereit, die Zeiten zu erweitern.“ Mit Ärzten und Apotheken, die ebenfalls testen, spreche man die Öffnungszeiten ab. „Wir wollen keine Konkurrenz sein“, sagt Proisl, „im Zweifel lassen wir ihnen den Vortritt.“

Corona-Schnelltests auch am Abend möglich: Abgestrichen wird abends von 18 bis 21 Uhr

Proisl geht aber davon aus, dass besonders die Testmöglichkeit nach Feierabend viele Berufstätige anspricht. Getestete haben schnell ihr Negativ-Zertifikat auf dem Handy und könnten damit innerhalb der nächsten 24 Stunden shoppen gehen, wenn das Geschäft „Click & Meet“ anbietet (Einkaufen nach Voranmeldung und Termin). Seit 8. März haben alle Bürger Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche.

Personell gestemmt wird die Teststation von der BRK-Bereitschaft und der Holzkirchner Wasserwacht. Sieben Ehrenamtliche braucht jede Schicht: eine Kraft am Empfang und je zwei für jede Test-Straße.

Mehr Informationen zum neuen Testzentrum finden Sie hier.

Holzkirchen-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Holzkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare