+
Wollen Holzkirchen gestalten: Die Kandidaten der Freien Wähler (Gemeinschaft) für den Gemeinderat. Mit Torsten Hensel (vorne Mitte) tritt ein politischer Neuling im Bürgermeisterwahlkampf an.

Politischer Neuling

Freie Wähler nominieren Torsten Hensel als Bürgermeisterkandidaten

  • Sebastian Schuch
    vonSebastian Schuch
    schließen

Mit einem politischen Neuling gehen die Freien Wähler und die Freie Wähler Gemeinschaft in den Wahlkampf. Torsten Hensel soll das Holzkirchner Rathaus erobern.

Holzkirchen – Einen echten Überraschungskandidaten haben die Freien Wähler als Bürgermeisterkandidaten aus dem Hut gezaubert: Mit Torsten Hensel soll ein politisch unbeschriebenes Blatt das Holzkirchner Rathaus erobern. Einstimmig nominierten die Mitglieder der Partei Freie Wähler (FW) und der Freien Wähler Gemeinschaft (FWG) ihren gemeinsamen Kandidaten.

Was dem 47-jährigen Hensel an politischer Erfahrung fehlt, will er mit Einsatz wegmachen. Der gelernter Diplom-Verwaltungswirt wisse durch seinen Beruf in der Standesamtsaufsicht in München, wie man Probleme lösen kann. Das will er ab kommenden März auch in Holzkirchen – als Bürgermeister. Konzentrieren möchte er sich als Rathauschef auf die Dinge, die Holzkirchen selbst entscheiden kann.

Einen Beitrag zur Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs könne etwa ein Rufbus leisten. „In Kleinhartpenning fährt drei Mal am Tag der Bus“, führt er aus. Da sei es klar, dass die Bürger mit dem Auto ins Ortszentrum fahren. „Sie stehen dann im Stau – und der Bus auch.“ Die Idee eines Rufbusses hat er von einem Bekannten aus Gunzenhausen abgeschaut. „Den Mut, etwas auszuprobieren und anzupacken, möchte ich auch als Bürgermeister zeigen“, sagte Hensel bei seiner Nominierung.

Torsten Hensel: FWG ist Mitmachpartei

Dass es eine Verkehrsentlastung im Ort geben muss, sei klar. Deshalb sei er durchaus für eine mögliche Südspange zwischen B 13 und B 318. Die Trasse solle aber so gestaltet werden, „dass nur geringstmögliche Eingriffe in die Umwelt nötig sind“. Er hofft, dass sich die von der FWG eingereichte Variante unter den Vorschlägen des Straßenbauamt findet.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist für Hensel die Schaffung von Wohnraum. Mit einem kommunalen Wohnungsunternehmen könne viel erreicht werden. Ob das dann in Form einer Genossenschaft geschehen soll, will er sich noch nicht festlegen.

Bürgermeisterwahl 2020: Alle Kandidaten im Landkreis Miesbach im Überblick.

Bei der FWG ist Hensel erst seit diesem Jahr Mitglied. Trotzdem sei der gebürtige Freiburger schon immer politisch interessiert gewesen, in der Familie – er ist verheiratet und hat drei Töchter – sei viel diskutiert worden. Ganz ohne Parteibuch. Für die FWG hat sich der 47-Jährige entschieden, weil sie eine Mitmachpartei seien. Die Motivation habe er vom ersten Tag an gespürt.

Freie Wähler: Eibl steht als Ersatz bereit

Seine Kandidatur für das Bürgermeisteramt hat er selbst vorgeschlagen nachdem klar war, dass Birgit Eibl, die es 2014 gegen Olaf von Löwis noch in die Stichwahl geschafft hatte, aus persönlichen Gründen nicht antritt. Die Orts- und Fraktionsvorsitzende der FWG steht aber als Ersatzkandidatin bereit.

Hensel und Eibl belegen die ersten beiden Plätze auf der Liste für den Gemeinderat, die die Mitglieder ebenfalls einstimmig abgesegnet haben. Alle Mitglieder aus dem derzeitigen Gemeinderat treten erneut an, mit Daniel Kürn (Platz fünf) und Korbinian Stoib (Platz zehn) finden sich zwei Namen weit vorne auf der Liste, die erst seit Mittwoch Mitglied der FWG sind. Beide haben sich laut Eibl seit Mai so engagiert, dass sie die vorderen Plätze verdient hätten. Besonders freut sich Eibl darüber, dass Wolfgang Buntz-Jennerwein nach schwerer Krankheit auf der Liste steht. „Sein Wunsch war, auf dem letzten Platz kandidieren zu dürfen.“

Die Listenkandidaten

der Freien Wähler in absteigender Reihenfolge: Torsten Hensel, Birgit Eibl, Hubert Müller, Martin Taubenberger, Daniel Kürn, Peter Gerhold, Thomas Grassinger, Martina Unverdorben, Stefan Eibl, Korbinian Stoib, Richard Reimann, Ludwig Haar jun., Marinus Eberharter, Margot Hilbert, Maria Sedlbauer, Michael Bickel, Maximilian Bacher-Lüftiger, Maria Klinke, Andreas Steininger, Erdal Karli, Florian Marc Stienen, Michael Dörfler, Hubert Meier, Wolfgang Buntz-Jennerwein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugunglück von Warngau lässt sich nicht vergessen
Flugunglück von Warngau lässt sich nicht vergessen
Züge fahren ab Montag wieder mit Normalgeschwindigkeit
Züge fahren ab Montag wieder mit Normalgeschwindigkeit
Schwerer Lkw-Unfall: A8 lange teil-gesperrt - Großeinsatz mit Rettungshubschrauber
Schwerer Lkw-Unfall: A8 lange teil-gesperrt - Großeinsatz mit Rettungshubschrauber
Nahe Holzkirchen und A8: BMW-Kinderrad und Stiefelchen liegen am Wegesrand - Polizei sucht Umgebung ab
Nahe Holzkirchen und A8: BMW-Kinderrad und Stiefelchen liegen am Wegesrand - Polizei sucht Umgebung ab

Kommentare