1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

Unterwegs auf der Bundesstraße: Polizei stoppt Matratzen-Transport bei Holzkirchen

Erstellt:

Von: Jonas Napiletzki

Kommentare

Verkehrskontrolle
Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Polizeikelle in der Hand. © Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Ein Autofahrer aus Freising hat sich zwei Matratzen aufs Dach gelegt - und war damit auf der B 318 bei Holzkirchen unterwegs. Dann stoppte ihn die Polizei.

Holzkirchen – Einen abenteuerlichen Transport hat ein Freisinger durch den Landkreis Miesbach gewagt. Der 51-Jährige wurde am Donnerstag, 30. Dezember, von Zeugen dabei beobachtet, wie er mit zwei Matratzen auf dem Autodach die B 318 befuhr. Bei Marschall konnte er von der Polizei Holzkirchen gestoppt werden.

Matratzen und Schrankteile nicht ordentlich gesichert

Die zwei Matratzen waren mit Gummibändern gesichert – mussten jedoch während der Fahrt festgehalten werden. Im Kofferraum befanden sich zudem mehrere Schrankteile, die aus dem offenen Kofferraumdeckel herausragten. Auch diese wurden laut Polizeibericht nur von Gummibändern festgehalten.

Da die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert werden konnte, durfte der Freisinger nicht weiterfahren. Er erhielt ein Bußgeld. Der Abtransport der Ladung wird von der Polizei überprüft.

Holzkirchen-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Holzkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an. (nap)

Auch interessant

Kommentare