+
Die Möbel und das Personal bleiben gleich. Neu sind die Pächter, die Familie Kiper, zu der auch (v.r.) Servet, Hülya und Ihsan Kiper zählen.

Sie haben eine Neuheit vor

Bar Centrale: Familie Kiper ist neuer Pächter

  • schließen

Holzkirchen - Die Bar Centrale hat neue Wirte hinterm Tresen: Familie Kiper hat das Ruder übernommen und plant eine kulinarische Neuheit.

Nach außen hin ist alles beim Alten geblieben: Der Name, die Möblierung, das Personal. Und dennoch gibt es bei der Bar Centrale an der Tegernseer Straße in Holzkirchen eine Veränderung. Vor Kurzem fand ein Pächterwechsel statt, die Familie Kiper aus Bad Tölz hat das Ruder in dem Lokal übernommen.

Laut Ramadan Kiper, der sich mit seiner erst 22-jährigen Tochter Hülya hauptsächlich um das Geschäft kümmert, hat sich der Vorgänger Raffaele Bitetti, der die Bar viele Jahre betrieb, aus privaten Gründen zurückgezogen. Wohl wegen seiner Kinder. Durch Zufall hat Kiper dann von der Chance in Holzkirchen gehört.

Die Bar Centrale im Ortszentrum soll weiterhin ihren Lounge-Charakter behalten und versteht sich als Bar und Café mit Öffnungszeiten von 9 bis 24 Uhr. Es gibt auch warme Speisen wie Nudeln und Pizza. „Wir planen, später auch türkische Speisen einzuführen“, sagt Ramadan Kiper, seine Familie ist nämlich türkischstämmig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tierquäler legt mindestens 25 Giftköder im ganzen Ort - Hund schwer krank
Hundebesitzer in Otterfing müssen wachsam sein: Am Dienstag waren an über 25 Stellen in Bergham Giftköder ausgelegt – und es gibt bereits ein Opfer zu beklagen. Offenbar …
Tierquäler legt mindestens 25 Giftköder im ganzen Ort - Hund schwer krank
Achtung Hundehalter: Frau macht beim Gassi gehen schreckliche Entdeckung
Eine Otterfingerin hat am Dienstag beim Gassi gehen in der Berghamerstraße in Otterfing eine schlimme Entdeckung gemacht. Die Polizei warnt Tierhalter, ermittelt und …
Achtung Hundehalter: Frau macht beim Gassi gehen schreckliche Entdeckung
Bis Landtag entscheidet: Ausbaubeiträge auf Eis gelegt
Auf Landesebene ringt die Politik um das Aus der Straßenausbaubeiträge. Bis  Klarheit herrscht, legt die Gemeinde Weyarn den Erlass einer solchen Satzung vorerst auf Eis.
Bis Landtag entscheidet: Ausbaubeiträge auf Eis gelegt
Neue Aufgabe: Wütende Autofahrer im Zaum halten
40 Einsätze absolvierte die Warngauer Feuerwehr im vergangenen Jahr. Einer  bestand darin, bei einem Unfall die Wut von Autofahrern abzufedern.      
Neue Aufgabe: Wütende Autofahrer im Zaum halten

Kommentare