+
Führten zu einem Riesenstau: Brückenarbeiten

Bauleiter nennt die Gründe

Bauleiter erklärt: Darum gab es gestern den Riesenstau auf der A8

  • schließen

Dass die neue Brücke über die B318 bei Holzkirchen indirekt für das Pendlerchaos am Dienstagabend auf der A8 verantwortlich war, wussten wir schon. Jetzt verrät der Bauleiter die genauen Gründe.

Holzkirchen - Beim Einrichten der Vollsperrung am Dienstagabend war ein Subunternehmer etwas übereifrig gewesen. Nicht wie geplant um 19 Uhr, sondern bereits um 18 Uhr machte er die B 318 dicht und schickte die Autos in die Umleitung über Föching. Da um diese Zeit noch reger Verkehr herrschte, entwickelten sich längere Staus, in dem viele Autofahrer fluchten. „Hätte nicht passieren dürfen“, entschuldigt sich Bauleiter Zett, „war auch unnötig, weil der Kran ohnehin erst um 19 Uhr kam.“ Er steckte just in dem Stau fest, den die verfrühte Sperrung verursacht hatte.

Die gute Nachricht: Weitere Vollsperrungen sind nicht vorgesehen, höchstens kurzzeitige Anmpelregelungen. „Aber sicher nicht in Hauptverkehrszeiten“, verspricht Zett.

avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Nachdem die Staatsanwaltschaft in der Causa Kreidl Anklage erhoben hat, leitet die oberste Beamten-Aufsicht Bayerns ein Disziplinarverfahren ein - gegen den ehemaligen …
Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Großbrand in Weyarn: Polizei nennt mögliche Brandursache - 200.000 Euro Schaden
Ein Großbrand rief in der Nacht auf Mittwoch mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis auf dem Plan. Ein Wohnhaus aus Holz stand in Weyarn (Stürzlham) in Flammen.
Großbrand in Weyarn: Polizei nennt mögliche Brandursache - 200.000 Euro Schaden
A8-Unfall im Hofoldinger Forst: Es bildet sich ein langer Stau
Erneut kam es zu einem Zwischenfall auf der A8. In den Mittagsstunden am Mittwoch staut es sich kilometerlang. 
A8-Unfall im Hofoldinger Forst: Es bildet sich ein langer Stau
Unbekannte werfen Scheibe von Grundschule ein - 2000 Euro Schaden
Unbekannte haben eine Scheibe der Grundschule Holzkirchen eingeworfen. Die Polizei sucht Zeugen. Der Sachschaden ist sehr hoch.
Unbekannte werfen Scheibe von Grundschule ein - 2000 Euro Schaden

Kommentare