+
Die vierspurige B 318 rückt näher. Die Ampel bei Fichtholz verschwindet. Wer von Süden kommend nach Föching will, nutzt künftig die noch nicht asphaltierte Rampe im Vordergrund. Wer von der Autobahn kommt, nimmt die Auffahrt, die hinter dem kleinen Parkplatz Richtung Bergfeldstraße erst noch angelegt werden muss.

B318 nimmt Form an

Drehkreuz im Umbau: So geht‘s auf der B318 und an der Anschlussstelle Holzkirchen weiter

  • schließen

Abertausende rauschen täglich über die B 318 gen Autobahn oder Tegernseer Tal. Das Nadelöhr bei Föching verschwindet. Ein neues Drehkreuz entsteht. So schreiten die Bauarbeiten voran.

Holzkirchen – Schön anzuschauen war sie schon eine ganze Weile, die neue Brücke oberhalb der B 318 bei Föching mit ihren grellgrünen Stahlträgern. Mehr aber auch nicht. Inzwischen erfüllt sie jedoch ihre Funktion. Die Fahrbahn ist asphaltiert und an die Bergfeldstraße angebunden. Die Mitarbeiter der Baufirma Iska Schöne und die der Autobahnmeisterei nutzen die Brücke, um über das Gewerbegebiet Nord auf die Bundesstraße zu kommen. Über die jeweilige Hofausfahrt klappt das derzeit nicht.

Verantwortlich dafür ist die Großbaustelle entlang der B 318. Deren vierspuriger Ausbau kam nur sehr stockend ins Rollen, hat nun aber Geschwindigkeit aufgenommen. „Wir sind voll im Zeitplan, da kommt uns der milde Herbst entgegen“, berichtet Projektleiter Matthias Geitz vom Staatlichen Straßenbauamt Rosenheim. Die Bauarbeiten stecken mitten in Phase 1. In den vergangenen Wochen wurde der Boden östlich der Fahrbahn – von Gmund kommend rechts davon – ausgehoben. Derzeit wird schon fleißig asphaltiert.

Bis Ende des Monats soll der Asphalt liegen. Ist die Fahrbahn auf ganzer Strecke, von der Abfahrt ins Gewerbegebiet Ost bis zur Autobahnanschlussstelle, auf der Ostseite verbreitert, erklärt Geitz, „können wir den Verkehr rüberdrücken“. Sprich: Der Verkehr Richtung A 8 rutscht auf den Neubau, der ins Tegernseer Tal auf die derzeitige Gegenfahrbahn.

Sobald die Fahrbahnen umgelegt sind, beginnen die Bauarbeiten westlich der B 318. „Durch die Umlegung haben wir mehr Platz“, erklärt Geitz. Die Erde ist dort weitestgehend abgetragen. Läuft alles nach Plan, ist die Strecke im Sommer 2019 befahrbar. Dann dasselbe Spiel, nur spiegelverkehrt.

Um auch die Ostseite der Bundesstraße Form vollenden zu können – unter anderem wird das Straßenniveau leicht angepasst und die Asphaltschicht auf der Bestandsfahrbahn erneuert –, legt das Bauamt den Verkehr erneut um. Im nächsten Herbst, hofft Geitz, fahren dann die ersten Autos über die vierspurige B 318.

Kurze Zeit später, Ende 2019, könnten wiederum die Bauarbeiten an der Anschlussstelle Holzkirchen anlaufen. Wie berichtet, wird eine neue Brücke gebaut. Eine Maßnahme, die unter anderem den bevorstehenden achtstreifigen Ausbau der A 8 zwischen Inntaldreieck und Brunnthal vorbereitet. Während der prognostizierten Bauzeit von zwei Jahren führt eine Behelfsbrücke über die Autobahn. Mit deren Bau soll in einem Jahr begonnen werden. „Das ist unser Ziel“, betont Josef Seebacher, Pressesprecher der Autobahndirektion Südbayern. Er schränkt aber ein: „Der Zeitplan steht noch nicht endgültig fest.“

Der Zeitplan für den Umbau der Brücke steht noch nicht.

Während die Behörde im Rahmen eines Negativtests Stellungnahmen von Fachbehörden einholt, um sie der Regierung von Oberbayern vorzulegen und so einem zeitfressenden Planfeststellungsverfahren zu entgehen, laufen die ersten Vorbereitungen an der Anschlussstelle. Zauneidechsen und „strenggeschützte“ Haselmäuse, sagt Seebacher, sollen nach ihrem Winterschlaf vergrämt werden. Ein neu angelegter Totholzstreifen soll sie zu einem Umzug bewegen.

Bis die nächste Großbaustelle an der A 8 erwacht, ist das Nadelöhr, an dem Anschlussstelle und Bundesstraße verschmelzen, bereits verschwunden. „Die Kreuzung Föching wird es nicht mehr geben“, verdeutlicht Geitz. Der Verkehr fließt künftig ampelfrei übers Gewerbegebiet Nord nach Föching. Möglich macht das: die Brücke über der B 318 mit ihren grellgrünen Stahlträgern.

fp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Entspannen im Zentrum
Beim Park(ing) Day verwandelte sich der Marktplatz Holzkirchen in ein kleines Café. Das kam gut an.
Entspannen im Zentrum
Hotel Garni kommt zum Bahnhof
Keine 100 Meter vom Bahnhof Otterfing entfernt entsteht bald ein neues Hotel - in dem es auch Wohnungen gibt.
Hotel Garni kommt zum Bahnhof
Tote Radfahrerin: Todesursache weiter unklar
Sie war leblos am Straßenrand gefunden worden: Vor zwei Wochen starb eine junge Radfahrerin in Oberlaindern. Die Suche nach der Ursache dauert an.
Tote Radfahrerin: Todesursache weiter unklar
Bahnhof Holzkirchen: 18-Jähriger mit Hasch-Cookies erwischt
Da hat ein 18-Jähriger wohl auf mehr Spaß am Abend gehofft: Die Polizei hat ihn am Bahnhof Holzkirchen mit Hasch-Cookies erwischt und sie ihm abgenommen.
Bahnhof Holzkirchen: 18-Jähriger mit Hasch-Cookies erwischt

Kommentare