+
Gegründet vor 25 Jahren: Das JUZ in Holzkirchen feiert Jubiläum. Leiterin Tanja Schmuck war als 14-Jährige selbst an der Gründung beteiligt.  

25 Jahre JUZ in Holzkirchen

Ein Treffpunkt ohne Zwänge

Eine Stätte der Begegnung, ein Platz zum Feiern, Reden, Spielen und Musikhören. Ein Platz, der für viele Jugendliche nicht wegzudenken ist. Jetzt feiert die Jugendfreizeitstätte JUZ in Holzkirchen ihr 25-jähriges Bestehen.

Holzkirchen „Die Jugendlichen haben sich in den 25 Jahren gar nicht so sehr verändert“, stellt JUZ-Leiterin Tanja Schmuck fest. Die 39-jährige Erzieherin leitet seit drei Jahren die Jugendeinrichtung, seit 2016 zusammen mit Bassem Bajaa. An der Gründung vor 25 Jahren war Schmuck selbst beteiligt – als damals 14-Jährige. Drei Jahre lang war Anfang der 1990er-Jahre im Holzkirchner Rathaus diskutiert worden, ob man überhaupt eine solche Jugendeinrichtung benötige. Am 23. September 1993 wurde das JUZ dann offiziell eröffnet.

Das Inventar haben die Jugendlichen damals nach einer Zeitungsanzeige im Holzkirchner Merkur selbst zusammengestellt. „Wir haben aus dem ganzen Landkreis Mobiliar abgeholt. Einen Billardtisch, alte Sofas, Stühle“, erinnert sich Schmuck. Tom Senninger leitete das Jugendzentrum damals alleine. Vor 25 Jahren spielte vor allem Musik eine Rolle. Das Jugendzentrum war im ganzen Landkreis wegen seiner Konzerte bekannt. „Es gab mehr als 15 gute Rock- und Metal-Bands, die im Wechsel nach Holzkirchen kamen und vor großem Publikum spielten“, erinnert sich die Leiterin.

Heute gebe es kaum noch Bands und deswegen auch nur noch vereinzelt Konzerte. Auch der Musikgeschmack habe sich gewandelt. „Heute hören die Jugendlichen lieber HipHop als Rock oder Metal“, sagt die Jugendleiterin.

Unverändert sei, dass sich Cliquen bilden. „Das Publikum hier ist sehr gemischt, und die Cliquen verstehen sich manchmal untereinander nicht so gut“, erklärt sie. „Das war vor 25 Jahren auch schon so.“ Wurden früher viele Rollen- und Tischspiele gespielt, betätigen sich die Jugendlichen heute lieber körperlich beim Schwimmen, Klettern, Fußballspielen oder Wrestling. Das Motto des Hauses habe sich aber nicht verändert. „Wir legen großen Wert darauf, dass die Jugendlichen bei uns mitgestalten dürfen. Sie können hier Fehler machen und daraus lernen“, sagt Schmuck.

Veränderungen im großen Stil gibt es in Sachen digitale Medien. 1998 feierte das JUZ die erste Holzkirchner LAN-Party. „Das werde ich nie vergessen, denn einige kamen mit ihrem kompletten Computer, und dann wurde hier gezockt“, erinnert sich Schmuck. „Heute hat jeder sein eigenes Smartphone.“ Alle seien digital vernetzt.

30 bis 60 Jugendliche kommen momentan zu den Öffnungszeiten ins JUZ. Mehr als 160 Stammgäste zählt die Einrichtung, darunter sind auch einige Asylbewerber. „Bei uns sind alle Menschen zwischen zwölf und 27 Jahren willkommen. Ganz egal, woher sie kommen oder welche Hautfarbe sie haben.“ Ein Stammgast ist der 20-jährige Yossef aus Eritrea. „Ich komme regelmäßig hierher, auch um mein Deutsch zu verbessern und Freunde zu treffen. Außerdem spiele ich sehr gerne Tischtennis.“

Ein Umzug an die geplante Jugendmeile am Ladehof sei nicht geplant, sagt Schmuck. „Wir wünschen uns viele Kooperationen, und schon jetzt ist klar, dass wir die Anlage ebenfalls nutzen dürfen. Wir bleiben aber sicher hier im Zentrum Holzkirchens.“

Sie selbst verlässt das JUZ zum 15. Juni, um in einer Mutter-Kind-Einrichtung im Landkreis zu arbeiten. „So ganz gehe ich aber nicht verloren“, erklärt Schmuck. „Ich werde noch zehn Stunden im Monat frei für das JUZ tätig sein.“ Ihr Kollege Bassem Bajaa wird zusammen mit rund 15 Jugendleitern das Haus weiterführen.

Lesen Sie auch: Was die jungen Holzkirchner bewegt

Die Jubiläumsfeier

Die Jubiläumsfeier am Samstag, 9. Juni 2018, beginnt um 14 Uhr. Dazu sind nicht nur Jugendliche, sondern alle Wegbegleiter und Interessierte eingeladen mitzufeiern. Auf dem Programm stehen viele Spielmöglichkeiten, eine Hüpfburg wird Kinderherzen höher schlagen lassen, und im Boxraum über dem JUZ finden mehrere Wrestling-Vorstellungen statt. Für das leibliche Wohl wird mit Kaffee, Kuchen und Grillfleisch zu moderaten Preisen gesorgt. Ab 20 Uhr gibt es Club-Feeling mit DJ Mikael.

Kathrin Suda

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fans aufgeschreckt: Holzkirchner Frühlingsfest vor dem Aus, verkündet Flyer
Auf dem Frühlingsfest kündeten dieses Jahr Flyer von einem bevorstehenden Aus des Festes. Was die Gemeinde dazu sagt und warum sich die Veranstalter trotzdem Sorgen …
Fans aufgeschreckt: Holzkirchner Frühlingsfest vor dem Aus, verkündet Flyer
Warum geraten grade Kühe überall in der Region in Not? Das sagt der Experte
Vier Kuhrettungen in vier Tagen allein im Landkreis Miesbach – wie kann man das erklären? Auch der Bezirksalmbauer kann da nur mutmaßen. Einige Ansätze hat er aber.
Warum geraten grade Kühe überall in der Region in Not? Das sagt der Experte
Gefährliches Überholmanöver: Motorradfahrer provoziert Unfall und haut ab
Weil er mehrere Autos überholen wollte, ist ein Motorradfahrer bei Thalham in den Gegenverkehr geraten. Eine 45-Jährige wich zwar aus, krachte aber in die Leitplanke. …
Gefährliches Überholmanöver: Motorradfahrer provoziert Unfall und haut ab
Warum Unterdarching bald ganz anders aussehen - und das für Diskussionen sorgen könnte
Unterdarching könnte bald sein Gesicht verändern: Die Gemeinde plant eine Bewerbung um Fördermittel für eine Dorfentwicklung. Im Fokus stehen vor allem der 60er-Bau und …
Warum Unterdarching bald ganz anders aussehen - und das für Diskussionen sorgen könnte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.