1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

Einbruch in Mittelschule: Täter hatte es wohl auf Prüfungsunterlagen abgesehen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bettina Stuhlweißenburg

Kommentare

Einbrecher waren in der Nacht auf Mittwoch in Wolfratshausen am Werk.
Einbrecher sind in die Mittelschule Holzkirchen eingedrungen. © Silas Stein

War es ein Schüler? Das zumindest vermutet die Polizei mit Blick auf anstehende Prüfungen: Ein Unbekannter hat während der Pfingstferien in die Holzkirchner Mittelschule eingebrochen. Sein Ziel: Das Büro des Schulleiters.

Holzkirchen - Nach Angaben der Polizei gelangte der Unbekannte im Zeitraum von Mittwoch, 15. Juni, 13 Uhr bis Freitag, 17. Juni, 7 Uhr, über eine unverschlossene Tür in das Schulhaus an der Baumgartenstraße. Dort peilte er gezielt das Büro des Schulleiters an, dessen Tür er mit derart brachialer Gewalt aufhebelte, dass diese dabei völlig demoliert wurde. Reinigungskräfte bemerkten den Schaden bei Dienstbeginn und riefen den Hausmeister. Der wiederum verständigte die Polizei.

Die geht mit Blick auf die kommende Woche beginnenden Mittlere-Reife-Prüfungen davon aus, dass es der Einbrecher auf Prüfungsunterlagen abgesehen hatte - an der Mittelschule Holzkirchen gibt es auch Mittlere-Reife-Klassen. Denn obwohl es laut Polizei Wertgegenstände im Schulhaus gibt, etwa PCs, konfiszierte Handys und Bargeldkassetten, seien diese nicht angefasst worden. Stattdessen habe der Täter zielstrebig das Büro des Schulleiters aufgesucht, in dem möglicherweise Prüfungsunterlagen lagern. Ob diese fehlen, weiß die Polizei noch nicht, da sie am letzten Tag der Pfingstferien den Schulleiter Christian Turnwald noch nicht erreicht habe, wie ein Sprecher erklärte. Die Polizei erhofft sich konkretere Hinweise zu Schulbeginn am Montag. Auch, ob es ein Täter war oder mehrere, kann die Polizei derzeit nicht sagen.

Verhöre von Schülern und die Sicherung von DNA-Spuren am Tatort stehen derzeit nicht an. Denn, so ein Polizeisprecher, DNA-Spuren von Schülern dürften sich mit großer Wahrscheinlichkeit an der Bürotür des Schulleiters finden. Diese seien aber kein Beleg für die Tat, schließlich besuchen die Schüler die Schule ja. Eine Funkzellenauswertung sei mit Blick auf den entstandenen Schaden an der Bürotür in Höhe von 500 Euro nicht verhältnismäßig. Daher hofft die Polizei auf Hinweise seitens aufmerksamer Holzkirchner: Wer eine auffällige Beobachtung gemacht habe, melde sich bitte bei der Holzkirchner Inspektion unter der Nummer: 08024/90740.

Auch interessant

Kommentare