+
Hatten noch Platz am Tisch: In der Krippe Sonnenkäfer sind vorige Woche kurzfristig noch fünf Kinder untergekommen. Ansonsten sind die Kitas in Holzkirchen laut Marktgemeinde rappelvoll.

Entlastung ist vorerst nicht in Sicht

Engpass mit Ansage: In Holzkirchen fehlen Kita-Plätze

  • schließen

Das neue Kita-Jahr zeichnet sich am Horizont ab – und die Aussichten für Holzkirchen sind düster: Es fehlen Betruungsplätze. Ein geplanter Neubau wird bis September wohl nicht fertig.

Holzkirchen – Es ist ein Problem, das die Marktgemeinde auch ins kommende Betreuungsjahr mitschleppen wird: Die Kindergärten und Krippen in Holzkirchen sind rappelvoll. 30 Buben und Mädchen standen nach Angaben der Gemeindeverwaltung heuer zwischenzeitlich auf der Warteliste für einen Betreuungsplatz. Bis zum Start ins neue Kita-Jahr im September ändert sich daran wohl wenig. „Da sieht es ähnlich wie in diesem Jahr aus“, sagt Rathaussprecherin Annika Walther auf Anfrage.

Es ist ein Engpass mit Ansage. Bereits im Mai‘18 hatte Johann Löffler, der für die Schulen und Kindertagesstätten in der Marktgemeinde zuständig ist, darauf hingewiesen, dass heuer weit über 20 Plätze fehlen werden. In den aktuellen Zahlen enthalten sind laut Walther diejenigen Kinder, die im September keinen Platz bekommen haben sowie Neuanmeldungen und Nachmeldungen. Außerdem stehen auf der Warteliste Kinder, die in Kürze erst nach Holzkirchen ziehen. Auch hier sollte Löffler recht behalten: Der Bedarf wächst stetig.

Die Marktgemeinde ist das freilich bewusst. Der Engpass an Betreuungsplätzen ist ein „Dauerthema“, wie Bürgermeister Olaf von Löwis bereits mehrfach betont hat. Die Hoffnungen ruhten daher auf dem Kita-Neubau an der Frühlingstraße. Neben dem Caritas-Hort entsteht ein Anbau, in dem zwei Kindergartengruppen und eine Krippengruppe unterkommen; Platz für 62 Kinder. 2,5 Millionen Euro lässt sich die Marktgemeinde den Erweiterungsbau kosten.

Der für Anfang des Jahres anvisierte Baubeginn verzögert sich allerdings. „Momentan läuft das Auswahlverfahren der Gewerke“, sagt Walther. Wann die Bauarbeiten anlaufen und wann die Kita betriebsbereit ist, lasse sich erst im März abschätzen. Dass die Kita bis September fertig ist, gilt als unwahrscheinlich. „Aller Voraussicht nach ist es leider nicht möglich, diesen Termin zu halten“, so Walther.

Die Marktgemeinde sucht derweil fieberhaft nach weiteren Standorten für weitere Kitas. Ins Auge gefasst hat sie dabei das Grundstück an der Rosenheimerstraße, auf dem derzeit die Asylbewerber-Container stehen. Ende August läuft der Pachtvertrag zwischen Gemeinde und Landkreis aus. Sollte er nicht verlängert werden, kündigte Bürgermeister Löwis in unserer Zeitung an, wolle man das Areal neben dem Kinderland für eine weitere Krippe in Betracht ziehen. Der Druck, sagte Löwis damals, sei so hoch, „dass wir gezwungen sind, jede Möglichkeit zu nutzen“.

Seither, erklärt er auf Anfrage nun, haben keine Gespräche mehr zwischen Landratsamt und Marktgemeinde stattgefunden, was auch der Schneesituation Mitte des Monats geschuldet gewesen sei. Bis September wäre der Neubau an der Rosenheimerstraße allerdings eh nicht umzusetzen gewesen, erklärt Löwis. Entlastung für den Engpass ist somit kurzfristig nicht in Sicht. Immerhin: Fünf Kinder sind laut Rathaus vorige Woche kurzfristig in der Krippe Sonnenkäfer untergekommen.

Lesen Sie auch: Wegen „Verunreinigungen“: Nächste Bank schließt ihren Vorraum nachts ab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Radler müssen absteigen: Zusätzlich Schilder in Holzkirchner Fußgängerzone aufgestellt
Die erste und bisher einzige Fußgängerzone Holzkirchens ist nur wenige Meter lang – und wird kaum beachtet. Zusätzliche Schilder werben jetzt um mehr Rücksicht.
Radler müssen absteigen: Zusätzlich Schilder in Holzkirchner Fußgängerzone aufgestellt
Gutes Geschäft für Warngau: Unbekannter Gönner spendiert Wohnungen
Das ist mal ein gutes Geschäft: Ein Spender, der anonym bleiben will, hat der Gemeinde Warngau ein Angebot unterbreitet: sie soll bezahlbare Mietwohnungen bauen, er …
Gutes Geschäft für Warngau: Unbekannter Gönner spendiert Wohnungen
Diebstahl in Holzkirchen: Mann bringt Müll weg, dann fehlt der Geldbeutel
Holzkirchen: Eigentlich wollte ein Holzkirchner nur schnell seinen Müll wegbringen. Doch als er zu seinem Auto zurückkam, war sein Geldbeutel weg. Die Polizei sucht …
Diebstahl in Holzkirchen: Mann bringt Müll weg, dann fehlt der Geldbeutel
Schneebruch wird aufgeräumt: Radler und Wanderer müssen aufpassen
Die Motorsägen glühen. Seit Wochen schuften Forstarbeiter am Taubenberg, um den verheerenden Schneebruch aus dem Wald zu bekommen. Wanderer und Radler, die den …
Schneebruch wird aufgeräumt: Radler und Wanderer müssen aufpassen

Kommentare