Täter klopft an die Scheibe

Schreck für Rentnerin: Exhibitionist steht plötzlich vor dem Fenster

Holzkirchen - Ein Exhibitionist vor dem Wohnzimmerfenster hat in der Nacht auf Montag eine Rentnerin in Holzkirchen erschreckt. Das Überraschende: Vor seiner Tat klopfte er gegen die Fensterscheibe der Anwohnerin.

Wie die Polizei berichtet, passierte der Vorfall gegen Mitternacht in der Zeheterstraße. Nachdem jemand an ihre Scheibe geklopft hatte, ging die Frau Richtung Wohnzimmerfenster und erblickte von dort einen Mann in ihrem Garten. Dieser beleuchtet gezielt mit einer Taschenlampe sein entblößtes Geschlechtsteil und onanierte. Laut Polizei konnte die Anwohnerin keine Beschreibung zum Täter abgeben. 

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0 80 24 / 9 07 40, an die Polizei Holzkirchen zu wenden. (mar)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weyarn: Betreiber für Supermarkt steht fest
Der Richtige ist offenbar gefunden: Stefan Odenbach (29) aus Gründwald wird den neuen Edeka in Weyarn betreiben. Der Vollsortimenter wird seine Türen wohl im Frühjahr …
Weyarn: Betreiber für Supermarkt steht fest
Wegen Gleis-Bauarbeiten: Strecke Schaftlach-Lenggries gesperrt
Von Donnerstag bis Dienstag (31. Oktober) fallen einige BOB-Züge aus. Samstag (28. Oktober) ist die Strecke Schaftlach-Lenggries komplett gesperrt. Doch es gibt auch …
Wegen Gleis-Bauarbeiten: Strecke Schaftlach-Lenggries gesperrt
Zu laut: Polizei stoppt Biker auf der A8
Der 26-jährige Slowake muss erstmal ohne sein Motorrad auskommen. Der Grund: Sein Motorrad war der Polizei viel zu laut. Bei der Kontrolle fanden die Beamten schnell den …
Zu laut: Polizei stoppt Biker auf der A8
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wochenend-Chaos, Pendlerfrust, überforderte Mitarbeiter - die Wut auf die BOB entlädt sich dieser Tage geballt. Aber ist sie wirklich so unzuverlässig? Unsere Autorin …
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?

Kommentare