1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

Feuerwehr Föching: Neues Löschfahrzeug hat sich schon bewährt 

Erstellt:

Von: Katrin Hager

Kommentare

Ein würdiger Rahmen: Bei einer Fahrzeugweihe, diesmal mit Kameraden und Gästen, erhielt das LF 20 am Gerätehaus den Segen von Pastoralreferent und Notfallseelsorger Richard Siebler. Danach ging’s zum Feiern und zur Generalversammlung ins Vereinsheim.
Ein würdiger Rahmen: Bei einer Fahrzeugweihe, diesmal mit Kameraden und Gästen, erhielt das LF 20 am Gerätehaus den Segen von Pastoralreferent und Notfallseelsorger Richard Siebler. Danach ging’s zum Feiern und zur Generalversammlung ins Vereinsheim. © Thomas Plettenberg

Eine Fahrzeugweihe gibt‘s bei einer kleinen Feuerwehr wie Föching nicht alle Tage. Die Feier ließen sich die Kameraden daher auch nicht von Corona nehmen. Dabei hat sich das neue Löschfahrzeug schon mehrmals bewährt.

Föching – Das neue Löschgruppenfahrzeug (LF) 20 bezeugt den Schritt in eine neue Dimension bei der Freiwilligen Feuerwehr Föching. Sie ist nicht mehr nur für ein Dorf zuständig, sondern auch für das neue Gewerbegebiet, das an der Autobahn gewachsen ist. Mit 3000 Litern Wasser, 125 Litern Schaum und Tragkraftspritze sorgt das LF 20 für die erforderliche Schlagkraft beim Erstangriff, wenn’s brennt. Nun hat es zum zweiten Mal nach der Indienststellung im März 2021 unter Coronabedingungen den Segen erhalten – diesmal mit großem Bahnhof.

Rund 70 Mitglieder der Wehr feierten am Samstag mit Bürgermeister Christoph Schmid, Kreisbrandrat Anton Riblinger und Kreisbrandinspektor Andreas Schwabenbauer, Holzkirchens Kommandant Ludwig Würmseer und Pastoralreferent Richard Siebler, der den Segen erteilte, berichtet Vorsitzender Thomas Reimann. „Es war eine würdige Feier“, ergänzt Kommandant Martin Fischhaber. Der Wehr war es wichtig, den Neuzugang daheim gebührend zu begrüßen, mit jenen, die mit dem LF 20 arbeiten und deren Schutz es dient. Ein besonderes Ereignis: „Wir haben ja nur zwei Fahrzeuge, da erlebt man eine Fahrzeugweihe nicht so oft“, sagt Fischhaber. Ein Mehrzweckfahrzeug (MZF) komplettiert den kleinen Föchinger Fuhrpark.

In rund 25 Einsätzen hat sich das neue LF 20 schon bewährt, berichtet Fischhaber: vom schweren Unfall mit vier Lkw an der Autobahnrastanlage über das Hochwasser in Darching bis zu einem Kabelbrand im Gewerbegebiet Föching. Der kleinere Vorgänger, ein LF 8 mit 600 Litern Löschwasser, wäre einem Ernstfall bei Bosch & Co. nicht gewachsen gewesen. Dieser Bedarf in Föching war Anlass für eine Sammelbestellung mit zwei baugleichen, aber individuell ausgestatteten LF 20 für die Wehr in Holzkirchen sowie die in Feldolling in der Gemeinde Feldkirchen-Westerham. Die interkommunale Zusammenarbeit belohnte der Freistaat, indem er vom Stückpreis (400 000 Euro) je 140 000 statt 100 000 Euro übernahm.

ag

Auch interessant

Kommentare