+
Bewährtes Quartett: Der Vorstand der vhs Holzkirchen-Otterfing besteht weiterhin aus Olaf von Löwis (Vorsitzender), Johanna Musch (Schatzmeisterin), Brigitte Putzer (Schriftführerin) und der Zweiten Vorsitzenden Brunnhilde Eisfeld. 

Zusammenschluss der Volkshochschulen im Landkreis 

Das Flaggschiff nimmt Kurs

  • schließen

Die vhs Holzkirchen-Otterfing, die größte Volkshochschule im Landkreis, hat bei ihrer Mitgliederversammlung einen Grundsatzbeschluss pro Zusammenschluss gefällt. So soll es jetzt weiter gehen.

Holzkirchen – Die Volkshochschulen (vhs) im Landkreis stehen vor einem Umbruch. Um die heutigen Anforderungen an Professionalität, Organisation und Qualität zu erfüllen und somit weiterhin Fördermittel zu erhalten, müssen sie sich einer Strukturreform unterziehen. Voraussetzung ist die Zustimmung aller Kommunen und Volkshochschulen, so bereits geschehen etwa im Stadtrat in Tegernsee und im Gemeinderat Weyarn. Nun hat auch das Flaggschiff Kurs genommen.

Bei ihrer Mitgliederversammlung fällte die vhs Holzkirchen-Otterfing, die größte Einrichtung im Landkreis, einstimmig einen Grundsatzbeschluss pro Zusammenschluss. „Es hat großes Lob von den Mitgliedern gegeben, dass wir das in Angriff nehmen“, berichtet Holzkirchens Bürgermeister Olaf von Löwis, der bei der Versammlung als Vorstandsvorsitzender bestätigt wurde. Obwohl „seine“ vhs viele neue Anforderungen schon erfülle, „wollen wir aus dem Kreis nicht ausscheren“. Ziel sei es, „ein gemeinsames Dach zu finden, unter dem sich alle Volkshochschulen finden, ohne ihre Örtlichkeiten aufgeben zu müssen“, bekräftigt Löwis, der die mit der Neuausrichtung beauftragte Arbeitsgruppe moderiert.

Gerade die kleineren Einrichtungen fürchten, von den größeren abhängig zu werden, und favorisieren daher wie berichtet bi- oder trilaterale Kooperationen. Löwis schwebt dagegen ein Zweckverband vor. „Ohne den Ergebnissen der Arbeitsgruppe vorgreifen zu wollen.“ Das Gremium hat sich Unterstützung von einem „Spezialisten vom Bayerischen Volkshochschulverband geholt, der für solche Reformen gerüstet ist“, sagt Löwis. Sobald alle Beschlüsse der Kommunen und Volkshochschulen vorliegen, werde der Fachmann Vorschläge erarbeiten, „wie eine neue, finanzierbare Struktur aussehen könnte“.

Löwis selbst sieht die Neujustierung auf einem guten Weg – mit ihm die Mehrheit der Mitglieder der vhs Holzkirchen. „So weit waren wir noch nie“, erinnert sich Löwis an die Stimmung auf der jüngsten Versammlung. Dort bestätigten die Mitglieder auch den Vorstand. Löwis bleibt Vorsitzender, Brunnhilde Eisfeld seine Stellvertreterin. Johanna Musch ist weiterhin Schatzmeisterin, Brigitte Putzer bleibt Schriftführerin. „Wir haben ganz bewusst nichts verändert“, sagt Löwis. Etwas Kontinuität in Zeiten des Umbruchs.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kostenloses Schülerticket kann kommen
Nach Verzögerungen bei der Genehmigung kann das kostenlose Schülerticket jetzt kommen. Die Regierung von Oberbayern hat grünes Licht gegeben.
Kostenloses Schülerticket kann kommen
Statt teurer Container: Mittelschüler nach Hartpenning?
Die Hartpenninger Schule dient nur noch als Abstellraum. Höchste Zeit, das zu ändern, findet Gemeinderat Hubert Müller. Er wünscht sich, die Mittelschule, während der …
Statt teurer Container: Mittelschüler nach Hartpenning?
Macht uns der 5G Mobilfunk krank? Ein Experte schlägt Alarm
Was wiegt mehr: Ein schnell umzusetzender, leistungsstarker  Mobilfunk oder die Bedenken, dass diese Strahlen womöglich die Gesundheit gefährden? Ein Infoabend im …
Macht uns der 5G Mobilfunk krank? Ein Experte schlägt Alarm
Wheelie auf Gehweg: 14-Jähriger muss ins Krankenhaus
Er versuchte ein Kunststück - und landete im Krankenhaus: Der Wheelie-Versuch eines jungen Radlers am Montag in Warngau ging gründlich daneben.  
Wheelie auf Gehweg: 14-Jähriger muss ins Krankenhaus

Kommentare