+
Die Feuerwehr beim Einsatz im Ernst-Vogler-Weg.

Einsatzkräfte sind vor Ort

Frau stirbt bei Feuer in Wohnhaus in Holzkirchen

  • schließen

In Holzkirchen brennt es in einem Wohnhaus. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Bewohnerin ist bei dem Feuer gestorben.

Holzkirchen - Die Nachbarn haben alles richtig gemacht – und hatten trotzdem keinen Erfolg. Als sie am Freitagvormittag Rauch aus dem Fenster eines Einfamilienhauses im Ernst-Vogler-Weg in Holzkirchen quellen sahen, verständigten sie umgehend den Notruf und bargen die 98-jährige, bewusstlose Bewohnerin aus dem verqualmten Haus, berichtet die Polizei. Leider vergebens, für die Seniorin kam jede Hilfe zu spät. 

Der Alarm ging um 11.07 Uhr, berichtet Ludwig Würmseer, Kommandant der Holzkirchner Feuerwehr. Als die 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Holzkirchen und Föching am Einsatzort eintrafen, war bereits das Küchenfenster geborsten, und es strömte Rauch heraus. 

Die Nachbarn hatten zu diesem Zeitpunkt die 98-Jährige bereits aus dem Haus geborgen. Mit sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen versuchte der Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes, der mit zwei Rettungswägen und einem Einsatzleiter vor Ort war, die bewusstlose Frau wiederzubeleben. 

Während die Ersthelfer vor dem Haus um das Leben der Frau kämpften, rückte die Feuerwehr mit schwerem Atemschutz in das völlig verrauchte Haus vor. Die Einsatzkräfte löschten die Flammen in der Küche und brachten das Brandgut aus dem Haus. Anschließend kontrollierte die Feuerwehr das Einfamilienhaus auf weitere Brandherde und belüftete es, bis der ganze Qualm draußen war. Gegen 13 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet, berichtet Würmseer. 

Was den Rauch und den Brand ausgelöst hat, ist derzeit noch unklar. Nach erstem Ermittlungsstand begann die Rauchentwicklung in der Küche, nähere Details ermittelt das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Miesbach. Für die 98-jährige Bewohnerin kam tragischerweise jede Hilfe zu spät, die Reanimationsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. 

Die Todesursache ist derzeit noch unklar. Denkbar wäre eine Rauchgasvergiftung. An dem Einfamilienhaus entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Wenngleich das bei diesem Einsatz eine untergeordnete Rolle spielt.

ses/ag

Erstmeldung

Holzkirchen– In Holzkirchen in der Nähe des Sportplatzes läuft gerade ein großer Feuerwehreinsatz. Die Einsatzkräfte sind gegen 11.15 Uhr in den Ernst-Vogler-Weg ausgerückt. Dort ist ein Brand in einem Wohnhaus ausgebrochen.

Dabei kam es zu einem tragischen Unglück: Wie Holzkirchens Polizeichef Johann Brandhuber bestätigt, ist bei dem Feuer eine Frau ums Leben gekommen. Der Einsatz läuft noch, die Kriminialpolizei übernimmt die Ermittlungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Batusa: Heizungsrohr durchgerostet - Wasserschaden
Kalt war der Sprung am Dienstagabend ins Nass des Batusa-Schwimmbeckens. Ein Heizungsrohr ist durchgerostet, die Halle ist teilweise gesperrt.
Batusa: Heizungsrohr durchgerostet - Wasserschaden
Neue B318 an A8: 124 km/h statt Tempo 50 - Fahrer zehn Jahre ohne Fahrerlaubnis
Die neue B318 an der A8-Abfahrt Holzkirchen ist fast fertig. Allerdings noch nicht ganz und deshalb auf 50 km/h beschränkt. Die interessieren die meisten allerdings …
Neue B318 an A8: 124 km/h statt Tempo 50 - Fahrer zehn Jahre ohne Fahrerlaubnis
Mehrere Tausend Euro Schaden nach Auffahrunfall
Mehrere Tausend Euro Schaden lautet die Bilanz eines Auffahrunfalls in der Münchner Straße in Holzkirchen.
Mehrere Tausend Euro Schaden nach Auffahrunfall
SPD Otterfing: Aufbruchstimmung mit klarem Ziel
Bürgermeisterkandidat Michael Falkenhahn führt bei der Kommunalwahl 2020 auch die Liste der Otterfinger SPD an. Mit dabei: Interessierte ohne Parteibuch.
SPD Otterfing: Aufbruchstimmung mit klarem Ziel

Kommentare