+
Eva-Maria Schmitz und Wolfgang Salewski leiten die Frischeküche in Holzkirchen. 

Angeschlagenes Kommunalunternehmen 

Frischeküche: Zahlen haben sich verbessert

  • schließen

Einst rutschte die Frischeküche in rote Zahlen ab. Jetzt hat sich die Lage nach eigenen Angaben verbessert. 

Holzkirchen– Die finanziell angeschlagene Frischeküche Holzkirchen befindet sich nach eigenen Angaben auf dem Erfolgskurs. Nachdem 2016 der Umbau abgeschlossen wurde, habe das Team damit begonnen, eine neue Strategie der Versorgung von Kindergärten und Schulen umzusetzen. „Die Kennzahlen sprechen eine deutliche und erfreuliche Sprache“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Anzahl der zunächst geplanten 800 Essen pro Tag stieg Ende 2016 auf 860 produzierte und ausgelieferte Portionen. „Das ist eine Steigerung von 35 Prozent zum Vorjahr.“ An manchen Tagen waren es fast 1000 Essen. Auch die Geschäftszahlen haben sich laut dem Unternehmen verbessert. Demnach stieg der Gesamtumsatz um 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr – auf 585 000 Euro. „Das ist ein wichtiger und deutlicher Schritt zur erfolgreichen Restrukturierung des Kommunalunternehmens“, heißt es. Das Betriebsergebnis habe sich ebenfalls verbessert. Die Ausgaben in der Produktion seien langsamer gewachsen als die Erlöse, die Verwaltungskosten wurden gesenkt. „Es wird aber noch ein weiteres Jahr benötigt, um operativ schwarze Zahlen zu erwirtschaften.“ Immerhin seien die operativen Verluste im Vergleich zum Vorjahr um 42 Prozent gesunken.

Die Erfolgsfaktoren: Der neue Küchenchef Stefano Chiari habe das Angebot verbessert. Ökotrophologin Barbara Schömig sei für die kindergerechte Ernährung verantwortlich. Gemeinsam mit Chiari stelle sie Speisepläne auf. Es sei vorgesehen, die Essensmenge jährlich um 200 Essen pro Tag zu steigern. Die baulichen Verhältnisse lassen eine Kapazität von 2000 Essen zu, diese soll bis 2022 erreicht sein. „Die in der Vergangenheit erzielten Verluste werden ab 2018 systematisch ausgeglichen.“ Die Finanzierung des Gebäudes wird über einen Bausparvertrag abgewickelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Archäologie-Hund: Flintstones Gespür für Knochen 
Flintstone ist Deutschlands erster zertifizierter Archäologiehund. Mit seinem Herrchen Dietmar Kroepel aus Otterfing löst er nun sogar Kriminalfälle mit. Stasi-Morde …
Archäologie-Hund: Flintstones Gespür für Knochen 
Dreister Diebstahl in Weyarn: Fahrrad aus der Garage geklaut
Während die Familie im Urlaub ist, klaute ein unbekannter Täter das Fahrrad aus der Garage. Knapp 800 Euro ist das Rad wert. Den Kindersitz ließ der Dieb in der Garage …
Dreister Diebstahl in Weyarn: Fahrrad aus der Garage geklaut
Münchnerin (26) prallt auf der A8 bei Holzkirchen in Leitplanke
Sie geriet ins Schleudern, krachte in die Leitplanke und ihr Fahrzeug fing Feuer. Eine 26-jährige Münchnerin verletzte sich am Dienstag bei dem Unfall leicht. Ihr VW hat …
Münchnerin (26) prallt auf der A8 bei Holzkirchen in Leitplanke
Geothermie: Kraftwerksbau startet in Kürze
Die aufwendigen Bohrungen haben sich gelohnt - und jetzt soll die Energie des Holzkirchner Geothermieprojekts auch genutzt werden. So sieht der Zeitplan für den …
Geothermie: Kraftwerksbau startet in Kürze

Kommentare