+
Gut besucht: das Gartenfest der Trachtler.

Wetterglück - und super Stimmung

Trachtler-Garten war brechend voll

Holzkirchen - Endlich schönes Wetter, ein frisches Platzerl unter Bäumen und a zünftige Musi: Da ließen sich fast 1000 Gäste nicht zweimal bitten.

Das Gartenfest des Holzkirchner Trachtenvereins am Sonntag war so gut besucht wie selten. „Es ist spitzenmäßig gelaufen“, bilanzierte Vorsitzender Emmeram Taubenberger. Viele gönnten sich mittags herzhaftes Kesselfleisch oder gegrillte Forellen. Der Musikzug Holzkirchen spielte bis 22 Uhr, an den Tischen klafften den ganzen Tag über selten größere Lücken. Immer wieder zeigten die Plattlergruppen der Taubenberger ihr Können. Den außergewöhnlichen Zuspruch führt der Vorsitzende auf das gute Wetter zurück – und auf einen gewissen Nachholbedarf der Holzkirchner: „Einige große Sommerfeste im Ort sind heuer ja schon ausgefallen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arbeitsunfall an Baustelle: Weyarner Feuerwehr rückt aus
An der Weyarner Großbaustelle am Klosteranger hat es gegen Mittag einen Arbeitsunfall gegeben. Die Feuerwehr rückte als Ersthelfer aus. Nicht zum ersten Mal in dieser …
Arbeitsunfall an Baustelle: Weyarner Feuerwehr rückt aus
Kommentar zur Grundstücksvergabe: Schockierend, aber richtig
Der Holzkirchner Gemeinderat hat entschieden, die Grundstücke im Neubaugebiet Inselkam-Maitz an die Meistbietenden zu verkaufen. Warum das die richtige Entscheidung ist …
Kommentar zur Grundstücksvergabe: Schockierend, aber richtig
Debatte um Otterfinger Sportzentrum führt in die nächste Sackgasse
Machbar, aber teuer und landschaftlich fast frevlerisch: Die Machbarkeitsstudie für ein Sportzentrum westlich von Bergham spricht eine deutliche Sprache. Der Frust sitzt …
Debatte um Otterfinger Sportzentrum führt in die nächste Sackgasse
Kommentar zum Sportzentrum: Sportler müssen Farbe bekennen
Der Gemeinderat müht sich seit 15 Jahren ab, eine Lösung für sie zu finden. Jetzt ist es an den Sportlern, endlich zu sagen, was sie wollen, findet unser Autor:
Kommentar zum Sportzentrum: Sportler müssen Farbe bekennen

Kommentare