+
Mit dicken Jacken und Mützen haben die Kinder im Evangelischen Kindergarten Hollerbusch in Holzkirchen den zwischenzeitlichen Heizungsausfall gut überstanden, erklärt Leiterin Anette Husung. 

„Es war ordentlich zapfig“

Gasheizungen fallen aus: 35 Haushalte betroffen 

  • schließen

Holzkirchen - Störungen im Gasnetz Holzkirchen: In den vergangenen Tagen sind Gasheizungen ausgefallen, 35 Haushalte waren betroffen. Die Gemeindewerke suchen nach der Ursache.

 Als draußen Minustemperaturen von mindestens acht Grad herrschten, fiel nachts die Heizung aus. An drei Tagen. Und der Evangelische Kindergarten Hollerbusch in Holzkirchen verwandelte sich in einen Kühlschrank: „Es war schon ordentlich zapfig“, berichtet Leiterin Anette Husung. Vor allem am ersten Tag, als keiner vorbereitet war, und die Frühschicht ihren Dienst antrat. Die Raumtemperatur lag bei weniger als 15 Grad. „Wir waren zunächst geschockt, weil wir dachten, dass etwas mit unserer neuen Heizung ist“, sagt Husung. Diese ließ die Gemeinde erst 2016 reinbauen. Als Ersatz für die gut 20 Jahre alte Vorgängerin, die ebenfalls mal ausfiel. Doch dann kam heraus, dass es gar nicht an der Kindergartenheizung lag. Und dass es sich nicht um einen Einzelfall handelt.

Wie die Gemeindewerke Holzkirchen erst jetzt die Öffentlichkeit in einer Pressemittelung informieren, traten in den vergangenen Tagen immer wieder Störungen im Gasnetz Holzkirchen auf. Ohne erkennbare Gründe seien mehrfach Gasheizungen von angeschlossenen Kunden ausgefallen. 35 Haushalte seien insgesamt betroffen gewesen. „Die Wärmeversorgung konnte durch den Störungsdienst zwar in der Regel in kurzer Zeit wieder hergestellt werden, die genauen Ursachen für die Ausfälle sind den Gemeindewerken Holzkirchen jedoch noch unbekannt“, heißt es in dem Schreiben. „Die Gemeindewerke bedauern diese Störungen und arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, die Ursachen zu ermitteln und nachhaltig abzustellen.“ Norbert Baumgärtner, Pressesprecher der Gemeindewerke, sagt: „Es ist aber nichts Gefährliches.“ Gas aus einem Leck trete nicht aus.

Laut Auskunft aus dem Rathaus waren zwei gemeindliche Gebäude betroffen, darunter der Kindergarten Hollerbusch – dessen Gebäude die Kommune vor gut 25 Jahren baute – und das Montessori-Kinderhaus in Föching. Schulen seien verschont geblieben.

Trotz des kleinen Kälteschocks sei die Situation nicht so schlimm gewesen, erklärt Heidi Bechthold von der Leitung des Montessori-Hauses, wo auch an mehreren Tagen – jüngst am gestrigen Montag – die Heizung streikte. „Wir gehen morgens mit den Kindern sowieso immer eine Stunde raus“, sagt sie. Bis dahin sei es dann wieder warm gewesen. Auch im Kindergarten Hollerbusch reagierte man gelassen. „Die Kinder und unsere Mitarbeiter haben ihre dicken Jacken einfach angelassen“, erzählt Husung. Vor allem am ersten Tag. „Und es gab heißen Tee.“ Zwischendrin steckte das Team elektronische Heizkörper an. Der Mann von der Heizungsfirma konnte das Problem jedes Mal rasch lösen. Nach dem ersten Mal habe er sogar nachts die Lage kontrolliert – und die Heizung bis zum Morgen wieder auf Vordermann gebracht. Die Kinder mussten also nicht zu Hause bleiben. „So dramatisch war es nicht.“

Gaskunden

können sich bei weiteren Ausfällen jederzeit an den Störungsdienst Gas der Gemeindewerke Holzkirchen wenden unter z 0 80 24 / 90 44 55.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junger Regisseur dreht in Holzkirchen - und sucht Komparsen
Der junge Holzkirchner Jonas Breutel ist auf dem besten Weg zum Filmemacher. Für den Abschlussfilm seines Hochschulstudiums dreht er in seiner Heimatgemeinde - und sucht …
Junger Regisseur dreht in Holzkirchen - und sucht Komparsen
Freiwilligendienst: Otterfingerin (18) fliegt nach Ecuador
Von Otterfing hinaus in die weite Welt – dieses Wagnis geht Julia Schöpfer nun ein. Die 18-Jährige wird ein Jahr Freiwilligendienst in Ecuador absolvieren. 
Freiwilligendienst: Otterfingerin (18) fliegt nach Ecuador
Verkehrsschilder entfernt: AfD greift Gemeinde und Landratsamt an
Mit der Traglufthalle verschwanden auch die 70-Begrenzungen an der B13. Die AfD wirft den Behörden indirekt vor, nur Asylbewerber aber keine einheimischen Kinder …
Verkehrsschilder entfernt: AfD greift Gemeinde und Landratsamt an
Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“
Albert Götz (45), Geschäftsführer der Gemeindewerke Holzkirchen, hat sich zum Landwirt ausbilden lassen. Im Gespräch verrät er, warum er das gemacht und wie er …
Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“

Kommentare