+
Einigen Bäumen im Kogel geht’s hier an den Kragen: Kogel.

Behörden warnen

Gefahr für Spaziergänger am Kogel durch fallende Bäume

Holzkirchen – Am Kogel werden dieser Tage eine Reihe an Bäumen gefällt - vor allem Eschen, weil die sowieso bald sterben. Das wird für Fußgänger nicht ungefährlich.

In enger Abstimmung zwischen dem Waldeigentümer Marktgemeinde Holzkirchen, der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Miesbach und dem Forstrevier Holzkirchen finden in nächster Zeit wieder Fällungsmaßnahmen im Bereich des Kogels, einem Waldhügel im Holzkirchner Süden, statt. Sie werden vom gemeindlichen Bauhof durchgeführt. Der zuständige Förster, Robert Wiechmann, bittet Spaziergänger aus Sicherheitsgründen die Absperrhinweise zu beachten.

Es werden vor allem Eschen entnommen, die stärker vom Eschentriebsterben befallen sind und aufgrund absterbender Kronenteile und geringerer Standfestigkeit eine Gefährdung entlang des Hauptspazierweges darstellen könnten. Das Kronenmaterial wird als natürliches Sperrmaterial dazu verwandt, unerwünschte Nebenwege abzuriegeln, so wie das im Pflege- und Nutzungskonzept für das Naturdenkmal festgelegt ist. Neuanpflanzungen sind nicht erforderlich.

Zum einen werden nur wenige Stämme entnommen, zum anderen stellt sich in Lücken ganz von selbst Naturverjüngung ein. Wiechmann weist darauf hin, dass der Besuch des Waldes letztlich immer auf eigene Gefahr erfolgt. Es liege eben in der Natur der Sache, „dass im Wald waldtypische Gefahren nicht auszuschließen sind“. Für Rückfragen ist Förster Wiechmann unter 01 71/ 9 78 44 79 erreichbar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blitzanhänger eingewickelt 
Ein übler Faschingsscherz? Unbekannte haben den Blitzanhänger, der an der Baustelle der B 318 in Oberwarngau steht, mit einem rot-weiß-gestreiften Baustellenband …
Blitzanhänger eingewickelt 
3.000 Narren im Urdorf Holzkirchen
Über 3000 Maschkera tummelten sich am Sonntag beim Holzkirchner Marktplatzfasching samt Umzug. Unter dem Motto „Damisch seit circa 906 nach Christi“ nahmen die …
3.000 Narren im Urdorf Holzkirchen
Gemeinsam den Bahnhof neu erfinden
Ein großer Wurf soll es werden: Marktgemeinde und DB-Tochter Station & Service wollen gemeinsam das Holzkirchner Bahnhofsquartier in weitem Umgriff neu erfinden. Eine …
Gemeinsam den Bahnhof neu erfinden
Die neuen Anführer der Landwirte im Landkreis
Die Landwirte im Landkreis Miesbach haben neue Anführer: Die Landfrauen wählten Marlene Hupfauer und Sylvia Bachmair. Johann Hacklinger wird künftig von Peter Weiß …
Die neuen Anführer der Landwirte im Landkreis

Kommentare