1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

Geldwechsel-Trick: Unbekannter greift sich Bargeld eines 88-Jährigen und flieht mit reicher Beute

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Höger

Kommentare

Mit dem Geldwechseltrick ist ein Senior auf dem Parkplatz des Kreiskrankenhauses in Lüdenscheid um nahezu sein gesamtes Bargeld gebracht worden.
Mit dem Geldwechseltrick ist ein Senior auf dem Herdergarten-Parkplatz in Holzkirchen um sein Bargeld gebracht worden. © Patrick Pleul/dpa

Die Hilfsbereitschaft eines Holzkirchners (88) nutzte ein unbekannter Dieb am Freitag (12. November) eiskalt aus: Mit dem Geldwechsel-Trick griff sich der Täter das Bargeld, das der 88-Jährige kurz davor abgehoben hatte, und flüchtete. Die Fahndung läuft.

Holzkirchen – Opfer einer perfiden Betrugsmasche wurde ein 88-jähriger Holzkirchner am vergangenen Freitag (12. November) im Holzkirchner Ortszentrum auf dem Herdergarten-Parkplatz. Ein unbekannter Langfinger nötigte ihn mithilfe des „Geldwechsel-Tricks“, den Geldbeutel zu öffnen. Nach Angaben der Holzkirchner Polizei gelang es dem Dieb, sich mehrere Geldscheine zu greifen und mit einem vierstelligen Bargeldbetrag zu entkommen.

Der Täter hatte sein Opfer sehr wahrscheinlich nicht zufällig ausgewählt. Die Polizei geht davon aus, dass der Dieb oder potenzielle Komplizen sehr genau beobachteten, dass der Rentner am Freitag gegen 9.30 Uhr am Holzkirchner Marktplatz Bargeld bei der örtlichen Geschäftsstelle der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee abhob.

Die Geldscheine fielen zu Boden, dann ging alles sehr schnell

Der 88-Jährige hatte die Scheine in seinen Geldbeutel gepackt und ging zurück zu seinem Auto, das auf dem Herdergarten-Parkplatz abgestellt war. Dort wurde er laut Polizei von einem Unbekannten angesprochen und gefragt, ob er ihm Geld wechseln könne.

Der Rentner war hilfsbereit, holte seinen Geldbeutel heraus und sah nach. Die Chance nutzte der Unbekannte und fingerte mit in den Geldbeutel. Dabei fielen die abgehobenen Geldscheine zu Boden, insgesamt wohl über 1500 Euro.

Dann ging alles sehr schnell: Bevor der 88-Jährige die Geldscheine selbst aufheben konnte, hatte sie der Unbekannte aufgesammelt und flüchtete in Richtung Marktplatz. Eine sofort ausgelöste Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Täter trug dunkle Kleidung und sprach mit Akzent

Den unbekannten Mann beschrieb der geschädigte Holzkirchner wie folgt: etwa 1,75 Meter groß, kräftige Statur, etwa 30 bis 40 Jahre alt; der Mann trug dunkle Kleidung, er sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Möglicherweise hat der Täter auch andere Personen mit dem Geldwechsel-Trick angesprochen. Die Holzkirchner Polizei (Telefon: 0 80 24 / 90 740) sucht Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Täter machen können oder am Freitag Verdächtiges im Marktplatz-Bereich beobachtet haben.

Auch interessant

Kommentare