+
Kommentar zur Geothermie-Bohrung von Redakteurin Marlene Kadach. 

Kommentar

Geothermie: Das Risiko hat sich offenbar gelohnt 

  • schließen

Der Erfolg der Geothermie ist ein Punktsieg für Holzkirchen. Das Risiko hat sich für die Gemeinde offenbar gelohnt. 

Der größte Nervenkitzel ist überstanden. Der Erfolg der Geothermie ist ein Punktsieg für Holzkirchen, vor allem nach den Problemen, die im Laufe der Bohrungen störten. Bürgermeister Olaf von Löwis sagt zurecht, dass sich das Risiko für die Gemeinde offenbar gelohnt hat. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 40 Millionen Euro, die Anschubfinanzierung der Kommune betrug elf Millionen. Hitzige Diskussionen hatte es zu dem Projekt gegeben. 2015 knallte es: Die FWG-Gemeinderäte Marcus und Egmont Ernst traten zurück, als die Bohrung beschlossen wurde. Die Kosten und das Risiko schreckten sie ab. Marcus Ernst wollte die Bürger abstimmen lassen, sein Antrag scheiterte. Fürs erste sieht es nun so aus, als seien die Bedenken der Brüder unbegründet gewesen. Aber es gilt abzuwarten, was die Restarbeiten und die endgültigen Berechnungen zeigen. Löwis vermutet, dass die Gemeinde mehr Geld vorstrecken muss. Das Gesamtprojekt dürfte deshalb aber nicht auf der Kippe stehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbruch beim SV Warngau: Alles weg - Verein am Ende
Beim SV Warngau wurde eingebrochen: Die Diebe klauten zwei Rasenmäher, den Vereinsbus, ein Dieselfass, ein Kinderspielhaus und zehn Kästen Bier. Der Schaden ist hoch. 
Einbruch beim SV Warngau: Alles weg - Verein am Ende
Archäologie-Hund: Flintstones Gespür für Knochen 
Flintstone ist Deutschlands erster zertifizierter Archäologiehund. Mit seinem Herrchen Dietmar Kroepel aus Otterfing löst er nun sogar Kriminalfälle mit. Stasi-Morde …
Archäologie-Hund: Flintstones Gespür für Knochen 
Motorradfahrer schleudert gegen Hauswand
Schwere Verletzungen hat sich ein 48-jähriger Motorradfahrer aus Otterfing bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Kochel zugezogen. Der Mann prallte nach …
Motorradfahrer schleudert gegen Hauswand
Dreister Diebstahl in Weyarn: Fahrrad aus der Garage geklaut
Während die Familie im Urlaub ist, klaute ein unbekannter Täter das Fahrrad aus der Garage. Knapp 800 Euro ist das Rad wert. Den Kindersitz ließ der Dieb in der Garage …
Dreister Diebstahl in Weyarn: Fahrrad aus der Garage geklaut

Kommentare