Internationale Wirtschaft

Großer Andrang: So viele Schüler haben sich für das neue Fach an der FOS eingeschrieben 

  • schließen

Zum ersten Mal bietet die Fachoberschule in Holzkirchen kommendes Schuljahr die Ausbildungsrichtung Internationale Wirtschaft an. Und der Andrang im Premieren-Jahr ist gewaltig.

Holzkirchen - Erstmals bietet die Fachoberschule Holzkirchen (FOS) im kommenden Schuljahr den Ausbildungszweig Internationale Wirtschaft an. Der Andrang ist gewaltig. 109 Schüler haben sich nach Angaben der Schule für die neue Fachrichtung eingeschrieben. Statt der erforderlichen zwei Klassen geht die FOS mit doppelt so vielen 11. Klassen ins Premieren-Jahr. „Wir starten vierzügig“, berichtet Schulleiter Josef Schlemmer. 

In der Ausbildungsrichtung Wirtschaft und Verwaltung verringert sich die Zahl der Klassen im neuen Schuljahr dadurch von fünf, wie bislang, auf drei. Für Schlemmer ist diese Entwicklung Beweis dafür, dass das zusätzliche Angebot „unbedingt gebraucht“ wurde. Mehr noch: „Das ist ein Alleinstellungsmerkmal im Oberland“, schwärmt er.

Insgesamt haben sich 358 neue Schüler eingeschrieben, aufgeteilt in je drei Klassen in den Ausbildungsrichtungen Sozialwesen, Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung, plus die fünf neuen Klassen für Internationale Wirtschaft.

Die Anmeldezahlen am Gymnasium nebenan sind derweil rückläufig.

fp

Rubriklistenbild: © THOMAS PLETTENBERG

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Firmenlauf am Fuße des Wendelsteins: Großartige Stimmung trotz frischer Witterung
Das Teilnehmerlimit von 999 Läufern war bereits Wochen vor dem Start ausgeschöpft, und der Hasenöhrl-Hof hatte sich voller Elan auf die Organisation des äußerst …
Firmenlauf am Fuße des Wendelsteins: Großartige Stimmung trotz frischer Witterung
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 18. Juni
Wir starten in die zweite WM-Woche. Den Tipp des Tages haben heute Franz Leitner, Vereinswirt des SV Miesbach, und Merkur-Mitarbeiter Hans-Peter Koller.
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 18. Juni
Fernwärmenetz bahnt sich den Weg
Bald kann die Geothermie in Holzkirchen Energie fürs Fernwärme-Netz der Gemeindewerke liefern. Voraussetzung: Die Leitungen müssen stehen. Zwei Ausbau-Schwerpunkte …
Fernwärmenetz bahnt sich den Weg
Mittsommer auf Bairisch
Sonnwend ist zwar erst am 21. Juni, doch die ersten Johannifeuer sind bereits abgebrannt. Im Norden des Landkreises zum Beispiel.
Mittsommer auf Bairisch

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.