+
Ein größerer Polizeieinsatz hat am Dienstagabend an der Unterführung der Erlkamer Straße stattgefunden.

Er ließ sie nicht mehr aus der Wohnung

Holzkirchner (51) bedroht Ex-Freundin mit Waffen - Großeinsatz

  • schließen
  • Klaus-Maria Mehr
    Klaus-Maria Mehr
    schließen

Aufregung in Holzkirchen: Im Ortszentrum hat am Dienstagabend ein großer Polizeieinsatz stattgefunden. Ein Straßenzug wurde abgesperrt. Jetzt sind die Gründe bekannt.

+++ Hier noch die Pressemitteilung der Polizei in voller Länge

Am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, hielt ein 51-jähriger Mann seine ehemalige Lebensgefährtin zunächst gegen ihren Willen in seiner Wohnung fest und bedrohte sie während einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung mit einer Langwaffe und einem Messer. Die Frau konnte schließlich die Wohnung verlassen und die Polizei verständigen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München II wurde eine Durchsuchung der Wohnung gerichtlich angeordnet. Diese wurde am frühen Abend mit Unterstützung von Spezialeinheiten durchgeführt.

Der 51-Jährige konnte gegen 18.20 Uhr stark alkoholisiert und unverletzt in seiner Wohnung von den Kräften der Spezialeinheiten festgenommen werden. Er wurde aufgrund von Eigen- und Fremdgefährdung in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden zwei Langwaffen und eine Kurzwaffe aufgefunden und sichergestellt. Die Überprüfung ergab, dass es sich dabei um Dekorationswaffen handelt. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Holzkirchen wegen Freiheitsberaubung und Bedrohung dauern an.

+++ Jetzt sind die genauen Hintergründe bekannt: 

Ein 51-jähriger ist am Dienstagabend in Holzkirchen festgenommen worden, nachdem er seine frühere Lebensgefährtin in seiner Wohnung festgehalten und bedroht hatte. Er leistete keinen Widerstand wurde und wurde in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen.

Wie die Polizei weiter mitteilte, waren bei der Festnahme auch Spezialeinheiten im Einsatz. Die Frau hatte zuvor die Wohnung verlassen können und die Polizei alarmiert. In der Wohnung des 51-Jährigen stellten die Beamten Waffen sicher, die sich dann als Dekorationswaffen entpuppten.

+++ Die Polizei teilt auf Nachfrage Details zu ihrem Großeinsatz mit:

Laut einem Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd handelte es sich um eine Wohnungsdurchsuchung. Dabei wurden Spezialkräfte hinzugezogen, weil ein Verdacht auf Waffen in jener Wohnung vorlag. Der Einsatz ist inzwischen erfolgreich abgeschlossen. Die Straße ist auch längst wieder frei.

+++ Soeben haben wir den Einsatzort erreicht. Von Polizeikräften ist nichts mehr zu sehen.

+++ Die BOB ist nicht von dem Einsatz betroffen. „Wir haben aktuell keine Einschränkungen“, sagt eine Mitarbeiterin auf Nachfrage. 

+++ Ob auch die Bahngleise gesperrt sind, ist ebenfalls noch nicht geklärt. 

+++ Rund um die Unterführung an der Erlkamer Straße wurde eine Absperrung eingerichtet. Spezialkräfte waren vor Ort. Bisher unbestätigten Angaben vom Einsatzort zufolge alarmierte eine Streife Verstärkung. Die Ursache für den Einsatz der Spezialkräfte ist noch nicht klar. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Der Einsatzort:

mm/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dreister Diebstahl in Weyarn: Fahrrad aus der Garage geklaut
Während die Familie im Urlaub ist, klaute ein unbekannter Täter das Fahrrad aus der Garage. Knapp 800 Euro ist das Rad wert. Den Kindersitz ließ der Dieb in der Garage …
Dreister Diebstahl in Weyarn: Fahrrad aus der Garage geklaut
Münchnerin (26) prallt auf der A8 bei Holzkirchen in Leitplanke
Sie geriet ins Schleudern, krachte in die Leitplanke und ihr Fahrzeug fing Feuer. Eine 26-jährige Münchnerin verletzte sich am Dienstag bei dem Unfall leicht. Ihr VW hat …
Münchnerin (26) prallt auf der A8 bei Holzkirchen in Leitplanke
Geothermie: Kraftwerksbau startet in Kürze
Die aufwendigen Bohrungen haben sich gelohnt - und jetzt soll die Energie des Holzkirchner Geothermieprojekts auch genutzt werden. So sieht der Zeitplan für den …
Geothermie: Kraftwerksbau startet in Kürze
Breitbandausbau: Weyarn setzt auf Höfebonus
Schneller, besser, mehr: In vier Stufen baut die Gemeinde Weyarn ihr Breitband aus. Bei der letzten möchte sie nun von einer neuen Förderung Gebrauch machen: dem …
Breitbandausbau: Weyarn setzt auf Höfebonus

Kommentare