Stellvertretender Schulleiter Andreas Lauer vertritt die Schule bei der Themenwoche.
+
Stellvertretender Schulleiter Andreas Lauer vertritt die Schule bei der Themenwoche.

Schule präsentiert sich bei Themenwoche

Gymnasium Holzkirchen geht in den Endspurt um den Deutschen Schulpreis

  • vonHeidi Siefert
    schließen

Das staatliche Gymnasium Holzkirchen steuert auf das Finale des Deutschen Schulpreises zu. Nun war ein Kamerateam zu Gast an der Schule, eine Themenwoche steht an.

Holzkirchen – „Schon vor der Corona-Krise war ausgeprägtes selbstständiges Lernen gelebte Praxis am Staatlichen Gymnasium Holzkirchen. In der Pandemie entwickelt die Schule im Aufbau zielorientiert ihre Konzepte weiter, um ihre Schüler zu noch mehr Selbstverantwortung für den eigenen Lernprozess zu leiten.“ So steht in der Beschreibung für den Deutschen Schulpreis begründet, warum die junge Schule im Landkreisnorden die Endrunde erreichte. Aktuell geht es für die besten 18 Schulen in sieben Kategorien in den Endspurt, ehe am 10. Mai bei einem Festakt die Sieger bekannt gegeben werden.

Dafür besuchte jüngst ein Filmteam einen Tag lang die Schule, interviewte Schulleitung und Schülersprecher und war im Haus unterwegs. Eine Woche später habe die Jury in verschiedenen digitalen Runden den Gruppen der Schulfamilie – vom Direktorat über Eltern-, Lehrer- und Schülervertreter bis zu außerschulischen Partnern – auf den Zahn gefühlt, berichtet Direktor Axel Kisters. Nun ist die Schule gespannt auf die abschließende Einschätzung der Experten mit dem pädagogischen Blick von außen und auf die wissenschaftliche Kommentierung durch Professor Klaus Konrad vom Zentrum für Schulentwicklung an der Pädagogischen Hochschule Weingarten. Und darauf, wie andere Schulen unter diesen besonderen Bedingungen einen modernen Unterricht gestalten. So wird es für jeden der 18 Finalisten eine Einschätzung geben, auch wie ihre Konzepte auch auf andere Schulen übertragen werden könnten.

Wie die Konzepte im Detail aussehen, wird seit März jeden Dienstag im Rahmen digitaler Themenwochen in Filmbeiträgen und Diskussionen vorgestellt. Am Dienstag, 20. April, von 16.30 bis 18 Uhr stehen die Holzkirchner in der Kategorie „Selbstorganisiertes Lernen ermöglichen“ mit ihren beiden Mitbewerbern, der Alemannenschule Wutöschingen (Gesamtschule) und der Städtischen Gesamtschule Münster-Mitte, im Mittelpunkt. Die Gesprächsrunde ist nach Registrierung unter www.deut sches-schulportal.de (Rubrik Der Deutsche Schulpreis/Themenwochen) kostenfrei für jeden zugänglich und später in der Mediathek abrufbar. In der Diskussionsrunde wird stellvertretender Schulleiter Andreas Lauer das Holzkirchner Gymnasium repräsentieren.  

Eine Auswahl aller relevanten News und Geschichten erhalten Sie in unserem kostenlosen Newsletter regelmäßig und direkt per Mail. Melden Sie sich hier an für Tegernsee, hier für Miesbach und hier für Holzkirchen.

sie

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare