Drama bei Rosenmontagsumzug: Mercedes-Fahrer fährt mit Vollgas in Zuschauermenge - auch Kleinkinder verletzt

Drama bei Rosenmontagsumzug: Mercedes-Fahrer fährt mit Vollgas in Zuschauermenge - auch Kleinkinder verletzt
+
Strahlende Gesichter: (v.l.) Sportbeauftragter Jörg Wedekind, Stockschütze Stefan Zellermayer, Biathlet Arndt Peiffer, Skicrosser Florian Wilmsmann, (vorne v.l.) Bürgermeister Olaf von Löwis und Langläufer Lucas Bögl.

Wintersportler-Empfang

Herzlicher Empfang für Holzkirchens Wintersportler

  • schließen

Bürgermeister Olaf von Löwis hat Holzkirchens Spitzenwintersportler empfangen. Darunter Skicrosser Florian Wilmsmann  - der die Gemeinde verlässt.

Holzkirchen Große Freude bei Holzkirchens Spitzenwintersportlern: Bürgermeister Olaf von Löwis (CSU) hat gestern Vormittag Biathlon-Weltmeister Arndt Peiffer, Skilangläufer Lucas Bögl, der amtierender Deutscher Meister im Team-Sprint ist, den Hartpenninger Weltmeister im Mannschafts-Eisstockschießen Stefan Zellermayer sowie Florian Wilmsmann, Zweiter beim Skicross-Weltcup am Feldberg, im Rathaus geehrt. „Ich bin unheimlich stolz, Bürgermeister einer Gemeinde zu sein, die so hervorragende Sportler hat“, sagte von Löwis.

Die vier Athleten trugen sich ins Goldene Buch der Gemeinde ein – und bekamen ein Geschenk überreicht: ein Körbchen mit Produkten aus dem Landkreis. Neben Bier und Honig war auch ein Sixtus-Duschgel dabei: „Sixtus ist zwar nicht mehr lang im Landkreis, aber des Zeig is’ einfach guad“, sagte Löwis mit Blick auf das Duschgel.

Die Sportler freuten sich sehr über die Einladung ins Rathaus. Wilmsmann, der in der Sportfördergruppe der Bundeswehr ist und Betriebswirtschaft studiert, sagte: „Skicross ist in der Öffentlichkeit nicht so präsent. Ehrungen wie diese sind deshalb ein echter Motivationsschub.“ Der 23-Jährige wird Holzkirchen aber noch diese Woche verlassen – und nach Oberstaufen ins Allgäu ziehen. „Ich wohne noch daheim und will jetzt endlich ausziehen. In Holzkirchen was Bezahlbares zu finden, ist leider schwer.“

Stockschütze Stefan Zellermayer (20), der Elektrotechnik studiert, sagte: „Ich freue mich sehr, in diesen hochkarätigen Kreis von Sportlern aufgenommen zu werden.“ Seine Sportart sei ja nicht olympisch. „Wäre schön, wenn sich das ändert.“

Sportsoldat Lucas Bögl (28) nutzte die Gelegenheit, um eine Lanze für den Breitensport zu brechen: „Es ist extrem wichtig, dass die Jugend vor Ort Sport machen kann. Schulsportanlagen sollten für alle geöffnet werden.“ 

Lesen Sie dazu auch: Eiskanal-Königin zeigt Miesbach die kalte Schulter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Sturm: 60-Jähriger fährt gegen umgestürzten Baum 
Im Sturm am Sonntagnachmittag stürzten Bäume auf die B 318 und auf die Straße zwischen Kreuzstraße und Otterfing. Ein Autofahrer (60) bemerkte das Hindernis zu spät. 
Im Sturm: 60-Jähriger fährt gegen umgestürzten Baum 
Sturm erreicht den Landkreis: Feuerwehren im Einsatz
Seit etwa 18 Uhr fegen vermehrt Sturmböen durch die Region. Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz, auf der B318 bei Holzkirchen krachte ein Auto in einen umgestürzten Baum.
Sturm erreicht den Landkreis: Feuerwehren im Einsatz
Dachs gegen Jaguar
Dachs gegen Jaguar, Tier gegen Auto. Der Pkw eines Otterfingers wurde dabei in Sollach (Valley) beschädigt.
Dachs gegen Jaguar
Bluten für den guten Zweck
Etwas für den guten Zweck tun und gleichzeitig von der Strahlkraft der sozialen Medien profitieren, das will der Burschenverein Warngau. Die Mitglieder hoffen, mit ihrer …
Bluten für den guten Zweck

Kommentare