+
Einen wachsamen Blick wirft die Polizei auf die Besucher des Holzkirchner Frühlingsfests. 

Polizei zieht im Gemeinderat Bilanz

Alkoholverbot rund ums Frühlingsfest wirkt

  • schließen

Seit zwei Jahren gilt rund um das Frühlingsfest in Holzkirchen ein striktes Alkoholverbot. Laut Polizei gibt es seitdem deutlich weniger alkoholbedingte Auffälligkeiten – vor allem bei den Jugendlichen. Das wurde jetzt im Gemeinderat deutlich.

Holzkirchen – Leere Flaschen in den Gärten oder den Straßen auf dem Weg zum Frühlingsfest, abgebrochene oder herausgerissene Zaunlatten und nächtliches Gegröle: Rund um das Frühlingsfest wurde die Geduld vieler Holzkirchner in den vergangenen Jahren häufig auf die Probe gestellt. „Es gab immer häufigere und größere Ausmaße alkoholbedingter Auffälligkeiten“, erklärte Polizeihauptkommissar Matthias Büch, Leiter der Ermittlungsgruppe, jetzt im Marktgemeinderat, als er dort über die jüngsten polizeilichen Erfahrungen rund ums Frühlingsfest berichtete.

Jugendliche, die schon vor dem Festbesuch beim Vorglühen größere Mengen Alkohol getrunken haben oder betrunken nach Hause gelaufen sind, seien für das Gros der Störungen verantwortlich gewesen. 2017 habe die Polizei die Zustände mit einem massiven Aufgebot eingedämmt, berichtete Büch weiter. 

Frühlingsfest Holzkirchen: Erhebliche Verbesserung durch Alkoholverbot

Das habe zwar eine abschreckende Wirkung gehabt, aber auf Dauer habe es so nicht weitergehen können. Deshalb hat die Marktgemeinde vor dem Frühlingsfest 2018 ein striktes Alkoholverbot auf den Wegen zum Fest erlassen. Matthias Büch zieht ein positives Fazit.

Musste die Polizei 2017 noch 20 Hausverbote wegen Alkohols aussprechen, waren es 2018 nur mehr sechs und dieses Jahr drei. „Zum Beginn des Festes 2018 zeichnete sich eine erhebliche Besserung ab“, sagt Büch.

Frühlingsfest Holzkirchen: Polizei kontrolliert weiter

 Zusätzlich zum Alkoholverbot seien die farbigen Armbänder für die verschiedenen Altersklassen eine gute Maßnahme – auch im Hinblick auf den Jugendschutz, da die Jugendlichen dann nur noch den erlaubten Alkohol bekommen. „Das Zusammenwirken der Maßnahmen sorgte für eine erheblich Besserung“, fasst Büch zusammen. Die Resonanz von Besuchern und Schaustellern sei positiv.

Frühlingsfest Holzkirchen: 2019 setzte die Polizei erstmals Bodycams ein.

Das freute die Räte im Marktgemeinderat. Hans Putzer (SPD) wollte dennoch wissen, was die Polizei in den nächsten Jahren plane. „Wir kontrollieren weiterhin, fahren eine konstante, stetige Linie. Das hat sich bewährt“, sagte Büch. Weitere Verbote oder Einschränkungen sind aus seiner Sicht nicht nötig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sondengänger findet 27 Granaten: Polizei sprengt altes Kriegsgerät
Der Knall war am Montagabend im Umkreis von vielen Kilometern zu hören: Unweit der Autobahnrastanlage Holzkirchen-Nord der sprengte die Polizei um 21.40 Uhr ein dort …
Sondengänger findet 27 Granaten: Polizei sprengt altes Kriegsgerät
Haibike eines Schülers aus Bushäuschen in Schmidham gestohlen 
Sind in der Gemeinde Valley professionelle Radldiebe unterwegs? Von einem Bushäuschen in Schmidham ist das „Haibike“ eines Buben verschwunden. Im Umfeld fiel ein …
Haibike eines Schülers aus Bushäuschen in Schmidham gestohlen 
Frau will Tesla parken: E-Auto startet plötzlich durch und rast in Haus
Tesla-Unfall: Eine dramatische Szene spielte sich in einem Garten in Otterfing (Bayern) ab. Als eine Frau ihr Auto abstellen wollte, kam es zu einem Unglück. 
Frau will Tesla parken: E-Auto startet plötzlich durch und rast in Haus
Radler (49) rutscht auf Kürbisfalle aus 
Weil Unbekannte offenbar mutwillig auf dem Radweg zwischen Weyarn und Mitterdarching Kürbisse zerschlugen, rutschte am Samstag ein Radler weg und verletzte sich dabei. …
Radler (49) rutscht auf Kürbisfalle aus 

Kommentare