+
Gebirge im Holzkirchner Rathaus: Für die Rathaus-Krippe wählten Oskar Langl junior und senior ein Alpen-Panorama. Erstmals sind heuer vier weitere Modelle aus der Langl-Werkstatt in Holzkirchner Geschäften zu bestaunen.

Fünf Krippen in den Schaufenstern

Spaziergang von Kripperl zu Kripperl

  • schließen

Sie sind begnadete Baumeister, ihre Mini-Ställe und Panoramen gleichen kleinen Kunstwerken: Oskar Langl junior und senior sind Kripperlbauer aus Leidenschaft. Erstmals sind fünf ihrer Werke in Holzkirchner Schaufenstern zu bewundern. Eine spontane Idee, aus der 2020 ein „Holzkirchner Kripperlpfad“ werden könnte.

Holzkirchen – Schroffe Felsen wachsen in die Höhe, davor entfaltet sich die Szenerie, auf die im Advent alles hinausläuft: Jesus wird geboren in einem kargen, aber fröhlichen Setting. Alpenländische Motive wählten Vater und Sohn Langl für die drei Meter breite Krippe, die im Foyer des Holzkirchner Rathauses die Blicke auf sich zieht.

„Eine Spezialanfertigung“, sagt der Junior (51). Er lebt in Sollach, dort befindet sich auch die Kripperlwerkstatt. Die Rathauskrippe entstand vor drei Jahren. Langl arbeitet bei den Gemeindewerken, der Auftrag des Arbeitgebers war ihm eine Ehre. Viele Krippen haben Vater und Sohn schon entworfen, sie schmücken Wohnzimmer im ganzen Landkreis. Einige schlummern aber auch im Sollacher Depot. Warum sie nicht zeigen, im Schaufenster von Holzkirchner Geschäften? „Der Einfall kam mir spontan kurz vor dem ersten Advent“, sagt Langl.

24 Kripperl im nächsten Jahr?

Umso überraschter war er, als vier Einzelhändler schnell zusagten. „Alle waren begeistert“, freut sich Langl. Vier besonders schöne Kripperl suchte er aus: Das Modehaus Jennerwein bekam ein eher toskanisch anmutendes Modell, bei der Bäckerei Kuhn am HEP-Kreisel ist wie im Rathaus ein Alpenmotiv zu bestaunen; zwei weitere platzierte der Sollacher bei „DressCode Shoes“ und in der Parfümerie Wiedemann am Oskar-von-Miller-Platz. Ein Start, sagt Langl, „aber wir hätten schon noch ein paar Kripperl zuhause“. Bis zu 15 Stück könne er verleihen. „Wer Interesse hat, kann sich melden“, sagt der 51-Jährige.

Die positive Resonanz inspirierte Langl, die spontane Idee weiterzuspinnen: „Für den Advent 2020 schwebt mir ein richtiger Kripperlpfad durch Holzkirchen vor.“ Einen Flyer könnte es geben, der zu jedem Kripperl die passende Geschichte erzählt. „Familien könnten einen kleinen Spaziergang durch den Ort machen und an jeder Station etwas Neues erfahren“, sagt Langl. Standortförderin Eva-Maria Schmitz ist begeistert: „Am besten gleich 24 Kripperl, jeden Tag wird eines enthüllt.“ So könne man die Vorweihnachtszeit in Holzkirchen um eine Attraktion reicher machen.

Anfragen aus Düsseldorf

24 Kripperl? „Mal langsam“, lacht Langl, „erst schauen, wie’s heuer noch läuft.“ Die Werkstatt in Sollach kann sich über mangelnde Aufträge nicht beklagen. Zuletzt gab es eine Anfrage aus Düsseldorf, geliefert wurde schon bis nach Hamburg und Bochum. Wer ein Kripperl made in Sollach will, muss sich nicht unbedingt in Unkosten stürzen. Je nach Größe und Ausstattung sind 120 bis 1000 Euro fällig.

Die Langls arbeiten teils auf Bestellung, erfüllen dabei Spezialwünsche der Kunden, oder lassen sich von eigenem Erleben inspirieren. „Im Ultental in Südtirol habe ich neben einem Friedhof ein altes Haus gesehen, das musste ich einfach nachbauen“, sagt der Junior. Alpenländische Kulissen sind gefragt, „auch orientalische Panoramen kommen wieder“, verrät der Kripperlbauer, der das Hobby vom Vater geerbt hat. Seit 30 Jahren wird in der Familie an der Geburt Jesu gebastelt, die beiden testen gerne neue Techniken. Das Team ist eingespielt: Der Junior konstruiert und baut, der Senior (73) veredelt das Ganze als Verputzer, Landschaftsgärtner und Elektriker.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kreisklinik ist dauerhaft auf Millionen angewiesen
Der Landkreis wird sich beim Krankenhaus dauerhaft auf ein Defizit einstellen müssen. Die Rede ist von zwei Millionen Euro jährlich.
Kreisklinik ist dauerhaft auf Millionen angewiesen
Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen: Langer Stau auf A8 bei Holzkirchen
Drei Autos sind am Freitagabend gegen 19.30 Uhr auf der A8 auf Höhe der Anschlussstelle Holzkirchen ineinandergekracht. Der Sachschaden war hoch, der Stau lang.
Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen: Langer Stau auf A8 bei Holzkirchen
Keine freie Spurwahl auf B 318
Rechtsfahrgebot oder so früh wie möglich auf der richtigen Spur einordnen. Auf der B318 Richtung A8 stehen Autofahrer häufig vor dieser Frage - auch wegen fehlender …
Keine freie Spurwahl auf B 318
Wer beansprucht den Marktplatz für sich?
Der Ton wird rauer, der Wahlkampf in Holzkirchen ist eröffnet. Die SPD schießt wegen des Marktplatzes gegen die CSU.
Wer beansprucht den Marktplatz für sich?

Kommentare